Feuerwehr Ahrensburg

Dritter Fall in neun Tagen: Wieder ein Auto ausgebrannt

Die Einsatzkräfte haben das Feuer unter Atemschutz gelöscht.

Die Einsatzkräfte haben das Feuer unter Atemschutz gelöscht.

Foto: christoph leimig / HA

In der Nacht zum Mittwoch stand ein VW Passat auf einem Parkplatz am Bornkampsweg lichterloh in Flammen.

Ahrensburg.  Zum dritten Mal innerhalb von neun Tagen ist in Ahrensburg ein Pkw ausgebrannt. In der Nacht zum Mittwoch musste die Feuerwehr auf einem Parkplatz am Bornkampsweg einen VW Passat löschen. Als die Brandbekämpfer um 3.25 Uhr an der Einsatzstelle ankamen, brannte das Fahrzeug bereits lichterloh. Die Feuerwehrmänner löschten das Auto unter Atemschutz. Anschließend wurde das Wrack mit einer Wärmebildkamera auf Brandnester untersucht. Der Bornkampsweg war während des Einsatzes gesperrt. Wie es zu dem Brand kam und ob es einen Zusammenhang zu den beiden vorangegangenen Fällen gibt, ist noch unklar.

Erst vor einer Woche war ein Auto an der Schlosskirche in Brand geraten

Erst vor einer Woche war ein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Schlosskirche an der Straße Am Alten Markt in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das benachbarte Gemeindehaus gerade noch verhindern. Die Holztür und ein Fenster des Gebäudes wurden aber zerstört. Zwei Tage vorher war ein Mercedes auf dem Pendlerparkplatz an der Hamburger Straße am U-Bahnhof Ahrensburg West ausgebrannt. Ein daneben geparkter Hyundai wurde durch das Feuer ebenfalls beschädigt.

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn