Unfall

Kleiner Junge in Reinbek von VW erfasst und verletzt

In Reinbek ist ein Kind von einem VW Up angefahren und schwer verletzt worden. Polizisten untersuchen den Wagen.

In Reinbek ist ein Kind von einem VW Up angefahren und schwer verletzt worden. Polizisten untersuchen den Wagen.

Foto: Christoph Leimig

Das drei Jahre alte Kind ist offenbar plötzlich auf die Straße gerannt. Eine 20 Jahre alte Autofahrerin konnte nicht rechtzeitig bremsen.

Reinbek. Nach einem schweren Unfall in Reinbek, bei dem am Sonntagabend ein kleiner Junge verletzt worden ist, gibt es Entwarnung. Das drei Jahre alte Kind erlitt lediglich eine leichte Gehirnerschütterung und einige Schürfwunden. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus.

Unfall in Reinbek: Kleiner Junge wird verletzt

Wie die Polizei mitteilte, war der Junge an der Hermann-Körner-Straße um 18.50 Uhr vor einen roten VW Up gerannt. Der Kleine – die Polizei korrigierte sein Alter am Dienstag von vier auf drei Jahre – wollte offenbar zu seiner Mutter auf die andere Straßenseite laufen.

Die 20 Jahre alte Fahrerin aus Hamburg konnte nicht rechtzeitig bremsen, fuhr jedoch glücklicherweise ohnehin nur langsam. Deshalb trug der Junge nach dem Aufprall nur leichte Verletzungen davon. Die junge Frau musste mit einem Schock ärztlich behandelt werden.

( HA/st )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn