Polizei Stormarn

Mann im Bahnhof in Ahrensburg ausgeraubt

Eine Fahndung blieb erfolglos. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Eine Fahndung blieb erfolglos. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Foto: David Inderlied / picture alliance/dpa

26-Jähriger wird von vier Männern niedergeschlagen. Täter entwenden Lederjacke und Geldbörse. Polizei sucht Zeugen.

Ahrensburg.  Ein 26-Jähriger aus Kiel ist in der Nacht von Freitag auf Sonnabend gegen 0.40 Uhr auf dem Ahrensburger Bahnhof ausgeraubt worden. Laut einer Polizeisprecherin wartete der Mann auf dem Bahnsteig der Gleise 3 und 4 auf den Zug nach Hamburg, als er dort von vier Männern unerwartet attackiert wurde. Der Kieler stürzte zu Boden, verletzte sich dabei leicht. Die Täter nahmen ihm seine Lederjacke und die Geldbörse ab und liefen anschließend in Richtung Hagener Allee/Voßberg davon.

EC-Karte des Opfers wenig Stunden später in der Waldstraße gefunden

Die Fahndung nach den vier Männern verlief ergebnislos. Nach Angaben des Opfers sind die Täter zwischen 30 und 40 Jahre alt und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Drei von ihren trugen dunkle Jacken, einer eine weiße Jacke. Gegen 6.30 Uhr wurde die EC-Karte des Kielers, die sich im Portemonnaie befand, in der Waldstraße gefunden.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg sucht Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu den gesuchten Männern machen kann, sollte sich unter der Telefonnummer 04102/809-0 melden.

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn