Glinde

Durchfahrt am Rödenbrooksweg wird wieder gesperrt

Die Mühlenstraße in Glinde wurde im vergangenen Jahr saniert.

Die Mühlenstraße in Glinde wurde im vergangenen Jahr saniert.

Foto: Jan Schubert / HA

Verbindung zur Straße Am Sportplatz war wegen Sanierung der Mühlenstraße vorübergehend für den Autoverkehr geöffnet worden.

Glinde. Der Rödenbrooksweg in Glinde wird ab Montag, 23. Mai, wieder für den Durchgangsverkehr in Richtung Am Sportplatz gesperrt. Den Schritt hatte die Bauverwaltung bereits angekündigt. Die Durchfahrt war im Mai 2021 vorübergehend für den Autoverkehr geöffnet worden, um eine Ausweichstrecke während der Sanierungsarbeiten an der Mühlenstraße und am Papendieker Redder zu schaffen.

Der Beginn der Arbeiten am Papendieker Redder war mehrfach verschoben worden, sodass die Durchfahrt zunächst geöffnet blieb. Allerdings prüft die Stadtverwaltung zurzeit eine dauerhafte Öffnung der Strecke, wie sie auch im Bebauungsplan vorgesehen ist. Im April und Mai wurde dazu eine Verkehrszählung vorgenommen, deren Ergebnisse im Juni vorliegen sollen.

Für Juli plant die Verwaltung eine Informationsveranstaltung für Bürger

Auch soll eine Stellungnahme von der Polizei eingeholt werden. Für Juli ist zudem eine Informationsveranstaltung für Bürger geplant. Schon zuvor kann es nach Angaben aus dem Rathaus allerdings zu einer erneuten temporären Öffnung des Rödenbrookswegs kommen, wenn die Bebauung des Areals „Altes Gleisdreieck“ startet.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn