Polizei Ahrensburg

Polizei fasst jugendliche Räuber am Bahnhof

Die Polizei hat die Verdächtigen kurz nach der Tat gefasst und vorläufig festgenommen.

Die Polizei hat die Verdächtigen kurz nach der Tat gefasst und vorläufig festgenommen.

Foto: David Inderlied / dpa

Die beiden Tatverdächtigen aus Siek und Plön sollen am Bahnhof einem 14-Jährigen Tasche und Handy entrissen haben.

Ahrensburg. Die Polizei hat am frühen Donnerstagabend nach einem Raub am Ahrensburger Bahnhof die beiden Tatverdächtigen gefasst und vorläufig festgenommen. Laut einer Sprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg handelt es sich um einen 15-Jährigen aus Siek und einen 14 Jahre alten Eutiner.

Das Opfer wurde bei dem Raub leicht verletzt

Ersten Erkenntnissen zufolge haben die beiden Jugendlichen zuvor gegen 17 Uhr auf dem Bahnsteig einen aus Ostholstein stammenden 14-Jährigen bedroht und ihm seine Tasche und ein Handy entrissen. Dabei wurde der Junge leicht verletzt. Bei der Durchsuchung der vermeintlichen Täter wurde das Raubgut gefunden. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde einer der beiden seinen Erziehungsberechtigten, der andere dem Jugendnotdienst übergeben. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes.

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn