Verkehr Stormarn

A 1 gesperrt: Plane in Oberleitung des E-Highway verfangen

Ein Hybridlaster der Reinfelder Spedition Bode ist auf dem E-Highway auf der A 1 zwischen Reinfeld und Lübeck unterwegs. Die Autobahn musste Freitagvormittag für eine Stunde voll gesperrt werden.

Ein Hybridlaster der Reinfelder Spedition Bode ist auf dem E-Highway auf der A 1 zwischen Reinfeld und Lübeck unterwegs. Die Autobahn musste Freitagvormittag für eine Stunde voll gesperrt werden.

Foto: Marcus Brandt / picture alliance/dpa

Zwischen Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck hing die Plane auf die Fahrbahn herunter. Der Verkehr staute sich.

Reinfeld. Die A 1 musste am Freitagvormittag gegen kurz nach 11Uhr zwischen den Anschlussstellen Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck in Fahrtrichtung Fehmarn für eine knappe Stunde voll gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr zeitweise auf bis zu acht Kilometern.

Verkehr Stormarn: Oberleitung des E-Highway beschädigt - Polizei sperrt Autobahn

Laut Polizei hatte sich eine Abdeckplane eines Lkw samt Gestänge in der Oberleitung des E-Highway verfangenen und hing dann auf dieFahrbahn herunter. Die Oberleitung musste für die Bergung der Plane abgeschaltet und durch das Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe voll gesperrt werden.

Noch ist unklar, wie der Lkw seine Plane verlieren konnte. Die Ermittlungen dauern an. Zur Höhe des entstandenen Schadens können ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden. Weitere Autos wurden durch die herunterhängende Plane nicht beschädigt.

Seit 2019 ist der etwa fünf Kilometer lange Autobahnabschnitt eine von bundesweit drei Teststrecken für den Einsatz von Hybrid-Lastwagen. Die anderen beiden liegen auf der A 5 bei Frankfurt/Darmstadt und auf der Bundesstraße 462 im Murgtal (Baden-Württemberg). Bei dem Feldversuch soll getestet werden, inwieweit per Oberleitung mit Energie versorgte Elektro-Lkw eine nachhaltige Alternative zu kraftstoffbetriebenen Fahrzeugen darstellen können.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn