Kriminalität

Einbruch in Oldesloer Gymnasium – Polizei fasst 40-Jährigen

Eine Streifenwagenbesatzung hatte den Einbruch ins Oldesloer Gymnasium bemerkt (Symbolbild).

Eine Streifenwagenbesatzung hatte den Einbruch ins Oldesloer Gymnasium bemerkt (Symbolbild).

Foto: dpa

Diensthund nimmt Verfolgung auf. Polizei macht 40-Jährigen dingfest, der in der Nacht in das Oldesloer Gymnasium eingebrochen war.

Bad Oldesloe.  Er öffnete gewaltsam ein Fenster und verschaffte sich somit Zutritt in die Theodor-Mommsen-Schule in Bad Oldesloe. Dort durchsuchte ein 40-Jähriger am vergangenen Sonnabend in der Nacht mehrere Räume. Sein Pech: Gegen 3.10 Uhr querte ein Streifenwagen die Hamburger Straße und bemerkte den Einbrecher. Dieser flüchtete zu Fuß und wollte sich so der Festnahme entziehen. Weit kam er nicht.

Die Polizisten im Auto hatten Verstärkung angefordert. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, machten den Täter mithilfe eines Diensthundes zehn Minuten später dingfest. Sie stellten fest, dass der Mann keinen festen Wohnsitz hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Lübeck einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Kriminelle wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht. In der Nähe des Gymnasiums in der Kreisstadt gab es weitere Einbrüche. Die Polizei prüft jetzt einen Tatzusammenhang.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn