Industrie- und Handelskammer

Norbert Basler hört als Vicepräses der IHK auf

| Lesedauer: 2 Minuten
Norbert Basler kandidiert nicht noch einmal für die IHK-Vollversammlung.

Norbert Basler kandidiert nicht noch einmal für die IHK-Vollversammlung.

Foto: Lutz Wendler / HA

Ahrensburger Unternehmer ist nicht unter den 23 Stormarner Bewerbern für Wahl der Vollversammlung. Die Namen der Kandidaten.

Ahrensburg. Wenn die neue Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck im Januar das Präsidium wählt, wird ein engagierter Unternehmer aus Stormarn nicht mehr dabei sein. Norbert Basler, Gründer und Aufsichtsrat der Ahrensburger Basler AG, hört als IHK-Vicepräses auf. Der 58-Jährige kandidiert bei der am Montag, 8. November, beginnenden Wahl nicht erneut.

Stimmberechtigt sind rund 65.000 Mitglieder in der Hansestadt Lübeck sowie den Kreisen Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Segeberg und Stormarn. Sie alle können sich jetzt online über die 122 Kandidatinnen und Kandidaten für die IHK-Vollversammlung informieren. Die Amtsperiode läuft von Januar 2022 bis Dezember 2027. Das Gremium bestimmt aus seiner Mitte Präses und Präsidium.

23 Unternehmer aus Stormarn bewerben sich

Zum ersten Mal können die IHK-Mitglieder außer per Briefwahl auch online abstimmen. Unter den 25 Frauen und 97 Männern, die sich bewerben, sind auch 23 Unternehmer aus Stormarn: Markus Ballerstedt (PB-Kunststoffverarbeitung Ballerstedt Reinbek), Volker Bechtloff (Minimax Bad Oldesloe), Marcus Landschof (Sinus Nachrichtentechnik Barsbüttel), Thomas Meyer (TKM Meyer Bargteheide), Thorsten Meyer (Transprotec Ahrensburg), Nils Stoll (Krüger Aviation Barsbüttel), Alexander Kamenz (E. Michaelis & Co. Reinbek), Jan Meißner (Office Alpha Barsbüttel), Lars-Hendrik Pirck (Caicon Ahrensburg), Stefan G. Woelke (Arclite Lichtvertrieb Bargteheide), Friederike C. Kühn (FCK Handel und Vertrieb Bargteheide), Stefan Skowronnek (Nessler Ahrensburg), Anja Wenck (Der Buchladen Trittau), Jesper Hinrichs (Evotax eServices Ahrensburg), Dennis Kalff (Norbert Kalff Barsbüttel), Jan-Willem Roes (Bernard & Roes Reinbek), Jeanette Rouvel (SPI Ahrensburg), Elvis Bogicevic (Elvis Bogicevic Systemgastronomie Bargteheide), Dorina Bausch (Work Kontor Ahrensburg), Marc-Philipp Bode (Spedition Bode Reinfeld), Nicola Rackebrandt (Sterac Transport & Logistik Braak), Leif Bock (Bock & Team Glinde), Marco John (Direktion für Deutsche Vermögensberatung Ahrensburg).

64 Sitze in der Vollversammlung sind zu vergeben

Die Vollversammlung mit ihren 64 Sitzen ist das höchste Gremium der IHK. Sie legt die Leitlinien fest und entscheidet über das Budget sowie die Höhe von Gebühren und Beiträgen. „Der Auftrag der Vollversammlung ist es, die Interessen der regionalen Wirtschaft zu vertreten. Dazu gehört auch die Beratung von Politik und Verwaltung“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Lars Schöning. Er ruft die Mitglieder dazu auf zu wählen. „Je stärker die IHK ist, desto besser für die Region und auch die Unternehmen.“

Am Montag, 8. November, stellen sich die Bewerber von 15 bis etwa 16.30 Uhr in einer Online-Wahlveranstaltung vor. Radio- und Fernsehjournalist Christopher Scheffelmeier moderiert den Nachmittag. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich unter www.ihk-sh.de/wahl-va. Der Wahlzeitraum endet am Dienstag, 7. Dezember.

Infos zur Wahl und zu den Kandidaten: www.ihkwahl-luebeck.de

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn