Stormarn

Kreisstraße 80 wird für Brückensanierung halbseitig gesperrt

Die Kreisstraße 80 ist die meistbefahrene Straße im Stormarner Süden.

Die Kreisstraße 80 ist die meistbefahrene Straße im Stormarner Süden.

Foto: Susanne Tamm / BGZ

Arbeiten sollen vom 18. bis 29. Oktober dauern. Verkehr wird mithilfe einer mobilen Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Reinbek/Glinde. Kaum ist die Kreisstraße 80 nach monatelanger Sanierung wieder befahrbar, drohen auf der meistbefahrenen Straße im Stormarner Süden die nächsten Verkehrsbehinderungen: Vom 18. bis 29. Oktober will der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) die Unteransicht der Brücke am Oher Weg instandsetzen. Dabei sollen insbesondere die Brückenlängsentwässerung und der Vogeleinflugschutz erneuert sowie Betoninstandsetzungsarbeiten ausgeführt werden.

LBV.SH bittet Autofahrer um rücksichtsvolles Verhalten

Für die Dauer der Arbeiten wird die K 80 halbseitig gesperrt und der Verkehr mithilfe einer mobilen Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Der LBV.SH bittet Autofahrer zum Schutz der Menschen auf der Baustelle um rücksichtsvolles Verhalten. Die Baukosten betragen rund 200.000 Euro und werden vom Kreis und anteilig von den Gemeinden getragen.

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn