Bad Oldesloe

Ein König der Comics liest im KuB

| Lesedauer: 3 Minuten
Thomas Jaklitsch
Ralf König hat von seinen Comics fast sieben Millionen Exemplare verkauft.

Ralf König hat von seinen Comics fast sieben Millionen Exemplare verkauft.

Foto: All Rights reserved by Ralf König/Egmont Ehapa Media

Ralf König, Auto von „Der bewegte Mann“ kommt nach Bad Oldesloe. Sein neues Werk widmet sich Lucky Luke.

Bad Oldesloe.  Er ist einer der erfolgreichsten Comic-Autoren Deutschlands, hat sich in die Herzen vieler Menschen gezeichnet. „Der bewegte Mann“, „Das Kondom des Grauens“ und viele andere – seit vier Jahrzehnten zeichnet Ralf König unverschämt lustige Schwulencomics, die auch bei Heteros gut ankommen. Am Sonnabend, 16. Oktober, um 20 Uhr kommt König zu einer Lesung mit Signierstunde ins Kultur- und Bildungszentrum (KuB) nach Bad Oldesloe.

Kinofilm verhalf ihm zum Durchbruch

Anfang der Achtziger trat König mit pointierten Comicgeschichten über die schwule Subkultur erstmals in Erscheinung. Seine Comics waren zunächst ein Geheimtipp, bis „Der bewegte Mann“ kam – Königs erster Comic bei einem großen Publikumsverlag. Er bescherte ihm eine breite Leserschaft. Vor allem, nachdem Sönke Wortmann die Geschichte 1994 mit Til Schweiger, Joachim Król und Katja Riemann in den Hauptrollen verfilmte und der Streifen mit 6,5 Millionen Zuschauern zum bis dahin zweiterfolgreichsten Film der deutschen Kinogeschichte wurde. Er wurde in 47 Ländern gezeigt, 1995 mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet und löste einen Boom deutscher Filmkomödien aus – ein Genre, das bis dahin als tot galt.

Seine Comics werden in ungezählte Sprachen übersetzt

Inzwischen werden die Comics des heute 60-Jährigen in ungezählte Sprachen übersetzt. Ralf König ist mit fast sieben Millionen verkauften Exemplaren der wohl erfolgreichste Schwulencomiczeichner der Welt. Witzig, deftig, oft auch hintersinnig und bewegend: So kommen seine Geschichten daher. Sie zeigen Schwule als fröhliche, lustbetonte und vor allem ganz normale Menschen.

Lesungen sind sein zweites Standbein

Sein jüngstes Werk: Zum 75. Geburtstag von Lucky Luke hat sich König mit dem wohl berühmtesten Cowboy der Comicwelt beschäftigt. Im vergangenen Juli erschien seine Lucky-Luke-Hommage „Zarter Schmelz“, aus der er auch in Bad Oldesloe vortragen wird. Lesungen sind eigentlich sein zweites Standbein. Wegen der Corona-Pandemie konnten die Auftritte lange Zeit nicht stattfinden, statt dessen postete König seine Comics auf Facebook. Umso größer ist auch bei Fans die Freude, dass es jetzt endlich wieder losgeht.

Für seine Auftritte benötigt er nicht viel. Laptop, Beamer, Leinwand, Mikro und einen abgedunkelten Raum – schon kann es losgehen. Die Comics werden mit dem Beamer an eine Wand geworfen, König liest dazu die Sprechblasen vor. „Das macht nicht nur dem Publikum, sondern auch mir Spaß“, sagt er. „Wenn eine Frau hysterisch quietscht, versuche ich auch, hysterisch zu quietschen.“ Anschließend sei seine Stimme meistens ziemlich ramponiert.

Der König liest, das Volk soll lauschen! Sa, 16. 10., 20 Uhr, KuB Bad Oldesloe, Beer-Yaacov-Weg 1, Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de, Preise: 20,50/14,50 (Vorverkauf), 22,50/16,50 Euro (Abendkasse)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn