Wegen Corona

Bürgerverein sagt Weihnachtsmarkt in Ammersbek erneut ab

Der Bürgerverein als Veranstalter hat sich frühzeitig zur Absage entschlossen. Konzept passe nicht zu Corona-Beschränkungen.

Ammersbek.  Der für den 27. November geplante Ammersbeker Weihnachtsmarkt, der üblicherweise Tausende Besucher anlockt, fällt ebenso wie im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie aus. Die Veranstalter vom Ammersbeker Bürgerverein haben sich nach Beratungen mit der Verwaltung und den Betreibern der großen Gastronomiestände zu der frühzeitigen Absage entschlossen.

Dichtes Gedränge sorgt für besondere Stimmung

Die Mischung aus Kunstgewerbe und Ständen der örtlichen Vereine und Institutionen erzeuge eine besondere Atmosphäre. „Dicht gedrängt treffen sich die Besucher zu Klönschnack, Glühwein und leckeren Kleinigkeiten. Dieses Stimmungsbild macht den Ammersbeker Weihnachtsmarkt aus“, sagt Helmut Laudan, stellvertretender Vorsitzender des Bürgervereins.

Das Konzept berge trotzt der Fortschritte bei der Corona-Bekämpfung ein erhöhtes Risiko, sich zu infizieren und das Virus in der Region zu verbreiten. Der Bürgerverein bedauert diese Entwicklung sehr und hofft, 2022 wieder den besonderen Weihnachtsmarkt rund um die Pferdeschwemme organisieren zu können.

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn