Grosshansdorf

Kinder verschicken Herzensgrüße an Senioren

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Pastoren Anna Cornelius und Matti Schindehütte (l.) haben die Aktion "Herzensgrüße" initiiert. Bürgermeister Janhinnerk Voß unterstützt die Idee.

Die Pastoren Anna Cornelius und Matti Schindehütte (l.) haben die Aktion "Herzensgrüße" initiiert. Bürgermeister Janhinnerk Voß unterstützt die Idee.

Foto: Kirche Grosshansdorf

Mädchen und Jungen gestalten bei Aktion der Kirchengemeinde Großhansdorf Postkarten. Diese werden an Pflegeheimbewohner verteilt.

Grosshansdorf. Mit einer besonderen Aktion möchte die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck älteren Menschen eine Freude machen, die während der Corona-Pandemie unter Einsamkeit gelitten haben. Das Projekt trägt den Namen „Herzensgrüße“ und soll unterschiedliche Generationen zusammenführen.

Kinder verschicken bei Aktion der Kirche Großhansdorf Grüße an Senioren

Die Idee: Kinder gestalten eine Postkarte, die die Kirchengemeinde anschließend sammelt und nach dem Zufallsprinzip an die Bewohner der beiden Rosenhof-Seniorenwohnanlagen in Großhansdorf und die Mitglieder des kirchlichen Seniorenkreises verteilt. „Mir ist der Einfall dazu in der Elternzeit gekommen, als ich Postkarten von älteren Menschen aus den Rosenhöfen bekommen habe“, erzählt Pastorin Anna Cornelius. „Ich habe dann zurückgeschrieben und die Freude war groß.“

Pastorin möchte unterschiedliche Menschen in Kontakt bringen

Der Grundgedanke sei es, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. Der Kreativität seien dabei keine Grenzen gesetzt. Kinder können die Postkarten bemalen, Karten aus dem Urlaub schicken oder Gedichte, Segenswünsche oder einfach einige nette Zeilen darauf schreiben. „Der Adressat ist dabei unbekannt, das ist das Spannende dabei“, so Pastorin Cornelius. Der Absender der Karte kann anonym bleiben oder aber seine Adresse angeben. Damit erhält der Empfänger des „Herzensgrußes“ die Möglichkeit, zurückzuschreiben. „Vielleicht entsteht so eine Brieffreundschaft“, sagt Cornelius.

Bis zum 7. November können die Postkarten abgegeben werden

Die Postkarten können bis Sonntag, 7. November, den „Herzensgrüße“-Postkasten der Kirchengemeinde eingeworfen werden. Der leuchtend gelbe Behälter, ein Geschenk der Gemeinde Großhansdorf, hängt neben dem Eingang der Auferstehungskirche (Alte Landstraße 20). Anschließend werden die Karten von der Evangelischen Jugend an die Senioren verteilt.

Sieben Kitas und die Freikirchliche Gemeinde machen mit

An der Aktion beteiligen sich neben der Ev.-Luth. Kirchengemeinde auch sieben Kitas aus Großhansdorf und die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Großhansdorf. „Dadurch ist die Idee quasi zu einem regionalen, ökumenischen Projekt geworden“, sagt Pastorin Cornelius und freut sich über die Unterstützung. Senioren, die auch gern einen Herzensgruß erhalten möchten, können sich im Kirchenbüro unter der Telefonnummer 04102/69 74 23 melden.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn