A 1

Dieser Transport soll TÜV-tauglich sein?

Der Halter des Fiat Ducato hatte die Papiere gefälscht. Der TÜV ist bereits seit über einem Jahr abgelaufen.

Der Halter des Fiat Ducato hatte die Papiere gefälscht. Der TÜV ist bereits seit über einem Jahr abgelaufen.

Foto: Polizeidirektion Ratzeburg

Beamte des Autobahnreviers Bad Oldesloe haben auf der A 1 einen weißen Transporter gestoppt. Sie kamen einem Betrüger auf die Spur.

Bad Oldesloe. Fahrzeugkontrolle auf der A 1 an der Anschlussstelle Bad Oldesloe: Am Sonnabend, 25. September, haben Beamte der Autobahnpolizei einen weißen Transporter mit Hamburger Kennzeichen angehalten. Dieser hatte gleich mehrere Mängel.

Kontrolle auf A 1 bei Bad Oldesloe: Transporter mit gefälschten Papieren

Die Polizisten begutachteten den Transporter ausführlich. Sie konnten Mängel wie Unfallschäden, starke Durchrostung und technische Mängel an der Beleuchtung feststellen. Doch damit nicht genug: Die Beamten wurden stutzig als sie die Fahrzeugpapiere kontrollierten und einen Blick auf die TÜV-Plakette auf dem Autokennzeichen warfen. Demnach musste der Transporter erst im Juni 2022 wieder zur Hauptuntersuchung. Die Polizisten ließen nicht locker und fanden heraus, dass der Stempel eines technischen Überprüfungsvereins in den Fahrzeugpapieren gefälscht und die TÜV-Plakette von einem anderen Fahrzeug abgelöst und auf das Kennzeichen geklebt wurde. Der Transporter war zuletzt mit diversen Durchrostungen und dem Hinweis "gefährliche Mängel" durch den TÜV gefallen.

Die Polizei ermittelt nun gegen den 20- jährigen Halter und den 52- jährige Fahrer aus Hamburg wegen des Verdachts der Urkundenfälschung in zwei Fällen. Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug wurde untersagt.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn