Ahrensburg

Alter Lokschuppen: Nur 96 statt 180 neue Parkplätze

Parkhaus Alter Lokschuppen

Parkhaus Alter Lokschuppen

Foto: HA

Eine statische Untersuchung hat ergeben, dass das Park-and-ride-Parkhaus nur um eine anstatt um zwei Ebenen aufgestockt werden kann.

Ahrensburg.  Das Park-and-ride-ParkhausAlter Lokschuppen am Ahrensburger Bahnhof kann nur um eine Ebene aufgestockt werden anstatt wie geplant um zwei. Das sei das Ergebnis einer statischen Untersuchung, sagte Bauamtsleiter Peter Kania während der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am Mittwoch. „Für eine weitere Etage müssten zusätzliche Stützen an dem Gebäude installiert werden“, so Kania. Das sei zwar an den Ecken möglich, im Mittelbereich des Parkhauses seien jedoch die Rampen, die die bestehenden drei Decks verbinden, im Weg.

Alter Lokschuppen kann nur um 96 statt 180 Parkplätze erweitert werden

„Denkbar wäre nur eine aufwändige hängende Konstruktion, die nicht wirtschaftlich wäre“, sagt Kania. Der Alte Lokschuppen an der Bahnhofstraße bietet derzeit 350 Autos Platz. Da die Verwaltung mit einer steigenden Anzahl Pendlern nach dem Bau der S-Bahnlinie 4 zum Hamburger Hauptbahnhof rechnet, sollen weitere hinzukommen. Auf dem ersten Zusatzdeck sollen nach derzeitigen Planungen 96 Fahrzeuge parken können. Auf der zweiten neuen Etage waren 70 bis 80 weitere Plätze vorgesehen, die nun wegfallen. Der Baustart für die Aufstockung ist laut Kania frühestens 2024 geplant.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn