Reinbek

Polizei erwischt 27-Jährigen mit Drogen am Steuer

Die Polizei zog den Mann aus Kamen auf der A 24 in Höhe Reinbek aus dem Verkehr (Archivbild).

Die Polizei zog den Mann aus Kamen auf der A 24 in Höhe Reinbek aus dem Verkehr (Archivbild).

Foto: Fotostand / K. Schmitt / picture alliance / Fotostand

Mann aus Kamen ist ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Polizei stoppt ihn auf Autobahn. Er hatte Drogen konsumiert.

Reinbek. Berauscht am Steuer und dann auch noch mit einer Fahrerlaubnissperre belegt: Ein 27 Jahre alter Mann aus Kamen (Nordrhein-Westfalen) hat jetzt ein Problem. Er wurde am Donnerstagnachmittag mit seinem Renault von einer Polizeistreife auf der Autobahn 24 aus dem Verkehr gezogen.

Auf dem Parkplatz Hahnenkoppel bei Reinbek kontrollierten die Ordnungshüter den Mann. Dieser zeigte zwar seinen Führerschein, doch Ermittlungen ergaben, dass er gar nicht hätte fahren dürfen. Bei den Behörden hatte er seinerzeit eidesstattlich versichert, den Führerschein verloren zu haben – eine Lüge. Deswegen präsentierte er jetzt das Original. Um seine Fahrtüchtigkeit zu überprüfen, wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Das Ergebnis war positiv auf Tetrahydrocannabinol (THC), Hauptbestandteil in Haschisch und Marihuana. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an.

Der 27-Jährige wird sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss verantworten müssen. Zudem werden Ermittlungen gegen ihn aufgrund Falscher Versicherung an Eides Statt geführt.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn