Bauarbeiten

Sperrung am Autobahnkreuz Bargteheide aufgehoben

Wer von der A 1 aus Richtung Hamburg kommend am Kreuz Bargteheide auf die A 21 wechseln wollte, musste in den vergangenen vier Wochen einen Umweg fahren.

Wer von der A 1 aus Richtung Hamburg kommend am Kreuz Bargteheide auf die A 21 wechseln wollte, musste in den vergangenen vier Wochen einen Umweg fahren.

Foto: dpa Picture-Alliance / Bodo Marks / picture alliance / dpa

Autofahrer mussten seit dem 10. Juni beim Wechsel zwischen A 1 und A 21 einen Umweg fahren. L 90 bei Todendorf bis Oktober gesperrt.

Todendorf. Gute Nachrichten für Autofahrer: Seit dem Wochenende ist die Anschlussstelle Todendorf im Autobahnkreuz Bargteheide wieder in alle Richtungen befahrbar. Seit dem 10. Juni waren die Rampen zur Bundesstraße 404 aufgrund von Instandsetzungsarbeiten gesperrt. Autofahrer, die aus Richtung Kiel kommend von der A 21 auf die A 1 oder von der A 1 aus Richtung Hamburg kommend auf die A 21 wechseln wollten, mussten einen Umweg über die Anschlussstelle Mollhagen fahren.

Autobahnkreuz Bargteheide ist nach vier Wochen Sperrung wieder frei befahrbar

Gleichzeitig haben die Arbeiten auf einem weiteren Abschnitt der L 90 begonnen: Seit Montag ist die Landesstraße in Todendorf zwischen dem nördlichen Ortsausgang und der Einmündung Moorweg voll gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung führt über die Kreisstraße 34 nach Mollhagen, die L 296 bis Todendorf und umgekehrt. Noch bis voraussichtlich zum 15. Oktober wird die Landesstraße 90 zwischen der Einmündung zum Kreuz Bargteheide (L 89) und der Ortsdurchfahrt Todendorf in mehreren Bauabschnitten saniert. Die Kosten betragen rund zwei Millionen Euro.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn