Sekundenschlaf

Reinbek: 21-Jähriger nickt am Steuer ein und rast in Lkw

Sekundenschlaf am Steuer hat am Montagmorgen vermutlich zu einem Unfall in Reinbek geführt. (Symbolbild)

Sekundenschlaf am Steuer hat am Montagmorgen vermutlich zu einem Unfall in Reinbek geführt. (Symbolbild)

Foto: imago

Der junge Mann war am Morgen mit seinem Skoda auf der Möllner Landstraße unterwegs. Lkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen.

Reinbek. Sekundenschlaf am Steuer hat am Montagmorgen mutmaßlich zu einem Unfall in Reinbek geführt. Nach Angaben der Polizei war ein 21-Jähriger mit seinem Skoda Fabia auf der Möllner Landstraße in Richtung Witzhave unterwegs, als er gegen 4.35 Uhr mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Der 35 Jahre alte Fahrer des Lastwagens konnte nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision.

21-Jähriger aus Reinbek nickt ein und gerät in den Gegenverkehr

Ersten Ermittlungen zufolge war der 21-Jährige kurz zuvor für wenige Sekunden eingenickt. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Gegen den Skoda-Fahrer ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn