Pandemie

Inzidenz sinkt leicht – Landrat appelliert an Bürger

Landrat Henning Görtz bittet vor allem, private Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.

Landrat Henning Görtz bittet vor allem, private Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.

Foto: Jürgen Müller / Kreis Stormarn

In Stormarn bleibt es kommende Woche bei den bestehenden Regeln für Einzelhandel, Gastronomie, Kitas und Schulen.

Bad Oldesloe.  Die Sieben-Tage-Inzidenz in Stormarn ist von Donnerstag- auf Freitagmittag (Stand: 13 Uhr) leicht gesunken – von 95,8 auf 89,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit bleibt es auch kommende Woche bei den bestehenden Regelungen: Für den Einzelhandel gilt weiter Click & Meet, die Außengastronomie kann unter Auflagen öffnen, in Krippen, Kitas und Horten findet der Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt.

Testpflicht in den Schulen ist neu

In den Schulen gilt mit Ende der Osterferien von Montag an für die Jahrgangsstufen eins bis sechs Präsenzunterricht und für die Jahrgangsstufen sieben bis 13 Wechselunterricht. Neu ist eine Testpflicht für Schüler und Schulpersonal. Sie müssen zweimal pro Woche einen Test durchführen oder ein negatives Testergebnis nachweisen (wir berichteten).

„Mit Blick auf die aktuelle Inzidenz ist zu befürchten, dass wir – wie unsere Nachbarkreise – kurzfristig die 100er-Marke überschreiten. Dies würde verschärfende Maßnahmen bedeuten“, so Landrat Henning Görtz. „Daher ist meine eindringliche Bitte, sich an die Regeln zu halten, und private Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.“

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn