Reinfeld

A1: Tödlicher Unfall auf Parkplatz der Trave-Raststätte

Auf dem Rastplatz Trave an der Autobahn 1 kam es am Dienstagnachmittag zu einem Autounfall, bei dem der Fahrer eines Mercedes noch vor Ort verstarb.

Auf dem Rastplatz Trave an der Autobahn 1 kam es am Dienstagnachmittag zu einem Autounfall, bei dem der Fahrer eines Mercedes noch vor Ort verstarb.

Ein Mercedes-Fahrer touchierte zunächst einen Jaguar, dann prallte er gegen einen parkenden Lkw. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Reinfeld. Am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Raststätte Trave an der Autobahn 1 in Reinfeld ein tragischer Autounfall, bei dem ein 52 Jahre alter Mercedes-Fahrer noch vor Ort verstarb. Nun gibt es neue Erkenntnisse darüber, wie es zu dem Unglück kam.

Der 52-Jährige aus dem Landkreis Uelzen befuhr mit seinem Mercedes den mittleren Fahrstreifen der Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg. Kurz vor dem Rastplatz kam er dann auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem dort fahrenden Jaguar zusammen. Der Mercedes-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die rechte Schutzplanke im Einfahrtsbereich des Parkplatzes. Das Auto überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend unter einen geparkten Lkw.

A1: Mercedes-Fahrer kracht in parkenden Lkw

Der 52-Jährige wurde beim Aufprall auf den Lkw eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Reinfeld holte den Leichnam des Unfallopfers mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack heraus. Der 40 Jahre alte Jaguar-Fahrer aus Hamburg wurde leicht verletzt. Der 56 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt keine Verletzungen. Warum der Mercedes-Fahrer plötzlich den Fahrstreifen wechselte, ist noch unklar. "Ein Gutachter wurde hinzugezogen", sagte eine Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg.

Die Polizei hatte während der Rettungs- und Bergungsarbeiten den Rastplatz Trave komplett gesperrt. Es staute sich dadurch zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und Reinfeld auf bis zu drei Kilometern.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn