Abfallwirtschaft

Recyclinghöfe in Stormarn sind jetzt bis 18 Uhr geöffnet

Auf den Stormarner Recyclinghöfen wie hier in Reinbek gelten jetzt die Sommeröffnungszeiten.

Auf den Stormarner Recyclinghöfen wie hier in Reinbek gelten jetzt die Sommeröffnungszeiten.

Foto: Eileen Meinke

In den Anlagen von Reinbek bis Reinfeld gelten ab März die Sommeröffnungszeiten. Bis auf Trittau gibt es überall Mittagspause.

Ahrensburg.  Auf den sieben Recyclinghöfen im Kreis Stormarn gelten vom kommenden Montag, 1. März, an die Sommeröffnungszeiten. Die Anlagen schließen bis Ende Oktober wochentags nicht schon um 16, sondern erst um 18 Uhr. Die sechs Standorte, die die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) im Nachbarkreis Herzogtum Lauenburg betreibt, sind ebenfalls länger geöffnet.

Die meisten Höfe machen montags bis freitags eine Mittagspause von 13 bis 13.45 Uhr – in Stormarn ist Trittau die einzige Ausnahme. Wegen der Corona-Pandemie gelten unverändert Hygiene- und Abstandsregeln. Kunden müssen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Zeitgleich dürfen maximal fünf Anlieferer aufs Gelände, was zu Wartezeiten führen kann.

Alle Öffnungszeiten nach Standorten im Überblick

Zahlungen sollten nach Möglichkeit mit EC-Karte erfolgen. Die AWSH appelliert an ihre Kunden, nur in nicht aufzuschiebenden Fällen vorbeizukommen, beispielsweise bei Umzügen oder Wohnungsauflösungen.

Die bis Ende Oktober geltenden neuen Öffnungszeiten im Überblick:
Ahrensburg (An der Strusbek 48), Bad Oldesloe (Elly-Heuss-Knapp-Straße 11), Bargteheide (Lise-Meitner-Straße 11), Reinbek (Glinder Straße 30), Reinfeld (Weddernkoppel): montags bis freitags 10 bis 13 und 13.45 bis 18 Uhr, sonnabends 9 bis 14 Uhr; Stapelfeld (Meiendorfer Amtsweg neben der Müllverbrennungsanlage): montags bis freitags 10 bis 13 und 13.45 bis 18 Uhr, jeden zweiten und vierten Sonnabend im Monat 9 bis 14 Uhr; Trittau (Technologiepark 23): montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, sonnabends 9 bis 14 Uhr.

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn