Pandemie

Coronavirus-Mutation: Schon zehn Fälle in Stormarn

Die Varianten des Coronavirus verbreiten sich jetzt auch in Stormarn (Symbolbild).

Die Varianten des Coronavirus verbreiten sich jetzt auch in Stormarn (Symbolbild).

Foto: imago stock

Insgesamt 21 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Inzidenzwert liegt bei 59,4. Ausbrüche in fünf Betrieben. Neun weitere Todesfälle.

Bad Oldesloe. Die Coronavirus-Mutation verbreitet sich auch in Stormarn: Bislang sei sie schon bei zehn Infizierten nachgewiesen worden, sagt Michael Drenckhahn, Sprecher der Kreisverwaltung in Bad Oldesloe. Seit Mittwochnachmittag (15 Uhr) gibt es im Kreisgebiet insgesamt 21 Corona-Neuinfektionen. In den vergangenen sieben Tagen waren es 145. Das entspricht einem Inzidenzwert von 59,4 pro 100.000 Einwohner. Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten Covid-19-Fälle beträgt 4401.

Neun weitere Opfer zu beklagen

Aktuell sind 266 Menschen infiziert. Ein Teil davon betrifft die Alten- und Pflegeeinrichtungen. In zwei Heimen sind laut Gesundheitsamt des Kreises 17 Bewohner infiziert. Ein Infektionsgeschehen ist auch aus fünf Betrieben bekannt: Dort seien insgesamt 26 Mitarbeiter betroffen. „Das übrige Ausbruchsgeschehen ist diffus und lässt sich weder regional noch auf bestimmte Personengruppen eingrenzen“, so Drenckhahn.

Bei den Todesfällen trifft es fast ausschließlich ältere Menschen: Innerhalb eines Tages sind wieder neun Stormarner am oder mit dem Virus gestorben. Es handelt sich um einen über 80-jährigen Mann sowie acht Frauen aus den Altersgruppen über 70 Jahre (2), über 80 Jahre (4) und über 90 Jahre (2). Damit sind schon 195 Menschen aus dem Kreis Opfer der Pandemie geworden.

( tj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn