Kunstaktion

KuB-Fassade in Bad Oldesloe wird zur Leinwand

Monet, Rubens, Van Gogh: Seit 29. Januar 2021 wird das Kultur- und Bildungszentrum (KuB) Bad Oldesloe allabendlich illuminiert.

Monet, Rubens, Van Gogh: Seit 29. Januar 2021 wird das Kultur- und Bildungszentrum (KuB) Bad Oldesloe allabendlich illuminiert.

Foto: Tim Knackstedt / Stadt Bad Oldesloe

Jeden Abend wird das Kunstwerk eines alten Meisters auf eine Wand projiziert und die Glasfront des Foyers farbig illuminiert

Bad Oldesloe.  Seit vergangenem Wochenende ist die Gebäudewand des Kultur- und Bildungszentrums (KuB) in der Kreisstadt zur leuchtenden Leinwand für weltbekannte Kunstwerke geworden. Das Kulturbüro der Stadt Bad Oldesloe projiziert jeden Abend bei Einbruch der Dämmerung Gemälde von Monet, Rubens, Van Gogh und anderen berühmten Künstlern an die Wand hinter der Glasfassade und illuminiert das Foyer dazu farblich passend.

„Unser offenes Foyer bietet sich dafür ja geradezu an“, sagt Inken Kautter, Leiterin des städtischen Kulturbereichs. So sei die Idee entstanden, dort sichtbar für alle Passanten der Dunkelheit von Januar- und Februarabenden eine kleine Insel aus Kunst, Licht und Farbe entgegensetzen. Die Aktion „Kunst am KuB“ soll eine Einladung zum abendlichen Spaziergang und zur Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur sein.

Aktion soll Mitte Februar enden

„Bestenfalls inspirieren die Gemälde dazu, sich näher mit dem Werk und dem Künstler oder der Künstlerin zu beschäftigen“, sagt Kautter. Kunstinteressierte dürften sich allerdings auch selbst an der Aktion „Kunst am KuB“ beteiligen. Etwa mit Empfehlungen von persönlichen Kunsterlebnissen und Vorschlägen für konkrete Projektionen.

Tipps nimmt das Kulturbüro per E-Mail unter kulturbuero@badoldesloe.de entgegen. Die Aktion „Kunst am KuB“ endet voraussichtlich am Sonntag, 14. Februar. Sie ist Teil einer ganzen Serie von Projekten, um Stormarnern in Pandemiezeiten kulturelle Erlebnisse näher zu bringen.

( peso )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn