Kreis Stormarn

Ersthelfer reanimieren Autofahrer auf der A 1

Die Polizei war bei dem Unfall auf der A 1 mit drei Streifenwagen im Einsatz (Symbolbild). 

Die Polizei war bei dem Unfall auf der A 1 mit drei Streifenwagen im Einsatz (Symbolbild). 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Ein 60-Jähriger verliert zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide die Kontrolle über seinen Kleintransporter.

Bad Oldesloe.  Ein Autofahrer hat am Dienstagvormittag auf der Autobahn 1 die Kontrolle über seinen Kleintransporter verloren und ist in die Mittelleitplanke gekracht. Der 60-Jährige war laut Polizei gegen 10.50 Uhr mit einer Geschwindigkeit von etwa 120 Kilometern pro Stunde in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs gewesen.

Der Wagen kam erst auf dem Grünstreifen zum Stehen

Rund drei Kilometer hinter der Anschlussstelle Bad Oldesloe fuhr er unvermittelt von der rechten Spur nach links gegen die Mittelleitplanke. Der Wagen wurde über alle drei Fahrstreifen zurückgeschleudert und landete auf dem Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn.

Als die alarmierten Beamten des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe eintrafen, wurde der Mann aus dem Kreis Segeberg bereits von Ersthelfern reanimiert. Anschließend wurde er laut Polizeisprecher Lutz Theurer in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallursache ist noch unklar

Die Unfallaufnahme dauerte etwa eineinhalb Stunden. Die Höhe des Sachschadens und die Unfallursache sind noch unklar. Drei Streifenwagen, ein Rettungswagen, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe waren im Einsatz.