Alkohol am Steuer

Hamburger fährt in Schlangenlinien durch Stormarn

Die Polizei hat den BMW-Fahrer in Siek gestoppt (Symbolbild).

Die Polizei hat den BMW-Fahrer in Siek gestoppt (Symbolbild).

Foto: Frank May / picture alliance

Polizisten stoppen den betrunkenen Autofahrer (39) im Sieker Ortsteil Meilsdorf. Ein Test ergab 1,9 Promille.

Grossensee. Die Polizei hat im Sieker Ortsteil Meilsdorf einen Autofahrer getoppt, der mit 1,9 Promille unterwegs war. Der 39-Jährige aus Hamburg war einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Mann soll von Großensee in Richtung Braak und dann über den Meilsdorfer Damm mit deutlich geringerer Geschwindigkeit und in Schlangenlinien gefahren sein.

Die Polizisten nahmen dem Hamburger den Autoschlüssel ab

Der Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den Mann am Sonnabend, 17. Oktober, gegen 18.10 Uhr kurz vor dem Ortsausgang Meilsdorf in Fahrtrichtung Ahrensfelde stoppen und kontrollieren.

Gegen den Mann wird nun ermittelt

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an. Zudem stellten sie den Führerschein des Mannes sicher. „Da die Beamten die Gefahr sahen, dass der Hamburger seine Fahrt trotzdem fortsetzen könnte, wurde der Autoschlüssel ebenfalls sichergestellt“, sagt Polizeisprecherin Conny Habo. Gegen den 39-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Laut Habo soll es während der Fahrt nicht zu einer konkreten Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer gekommen sein.