Angebot erweitert

Wieder Wassergymnastik und Sauna im Freizeitbad Reinbek

Maximal 40 Teilnehmer dürfen ab kommender Woche wieder bei der kostenfreien Wassergymnastik dabei sein.

Maximal 40 Teilnehmer dürfen ab kommender Woche wieder bei der kostenfreien Wassergymnastik dabei sein.

Foto: Freizeitbad Reinbek

Von Sonnabend an gelten neue Corona-Regelungen im Schwimmbad. Auch Schwimmunterricht in Kleinstgruppen mit fünf Teilnehmern möglich.

Reinbek. Endlich wieder in der Sauna schwitzen: Das Freizeitbad in Reinbek öffnet seine Saunaanlage von Sonnabend, 25. September, an wieder für Besucher. Seit der coronabedingten Schließung des Bads Mitte März musste dieser Bereich monatelang gesperrt werden. Der Badbetreiber freut sich besonders, auch wieder Schwimmunterricht und Wassergymnastik anbieten und mehr Besucher in die Schwimmhalle einlassen zu können.

Abgebrochene Schwimmkurse werden fortgesetzt

Doch mit einigen Einschränkungen ist weiterhin zu rechnen. Auch wenn die Saunaanlage samt Infrarotkabine und Massageanlage wieder öffnet, dürfen sich dort nur maximal zehn Personen zeitgleich aufhalten. Aufgüsse in der 90 Grad Celsius heißen Schwitzkammer wird es nicht geben. Einen Lese-Service im Ruheraum kann das Bad nicht anbieten. Auch die Öffnungszeiten sind eingeschränkt (dienstags bis mittwochs und freitags von 14.30 bis 21 Uhr und sonnabends und sonntags von 15 bis 19 Uhr).

Besonders freut sich Geschäftsführer Holger Kehl, dass er den Schwimmunterricht für Nichtschwimmer in Kleinstgruppen von fünf Personen wieder aufnehmen darf. „Im März abgebrochene Schwimmkurse werden fortgesetzt und dann müssen wir die enorme Nachfrage abarbeiten. Wir können keine weiteren Anfragen annehmen“, so Kehl.

Im Bad dürfen sich jetzt 145 Besucher aufhalten

Mit 40 Teilnehmern geht die Wassergymnastik von kommender Woche an dienstags, mittwochs und donnerstags wieder los. Außerdem dürfen sich ab Sonnabend 145 anstatt von 135 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten. Weiterhin gilt, dass die Haartrockner nicht genutzt werden dürfen und Besucher im Eingangsbereich und bis zu den Einzelumkleiden einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.

Das Freizeitbad hat zudem die Öffnungszeiten für die Herbstferien bekanntgegeben. Sie gelten für die schulfreie Zeit vom 5. bis 17. Oktober. Demnach bleibt das Bad montags geschlossen. Von Dienstag bis Freitag ist die Anlage jeweils von 6.30 bis 13 Uhr sowie von 14.30 bis 21 Uhr geöffnet. Sonnabends und sonntags sind die Betriebszeiten von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr. „Während der Ferien gilt der Tarif, der normalerweise für die Tage von Freitag bis Sonntag vorgesehen ist“, so Geschäftsführer Holger Kehl.