Großhansdorf

14 Jahre altes Mädchen auf Zebrastreifen angefahren

Die Polizei sucht nach  dem Unfall in Großhansdorf Zeugen (Symbolbild).

Die Polizei sucht nach dem Unfall in Großhansdorf Zeugen (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Schülerin überquerte mit dem Fahrrad die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Der Wagen fuhr einfach weiter.

Großhansdorf.  Ein junges Mädchen ist am Mittwoch auf dem Schulweg beim Überqueren einer Straße in Großhansdorf angefahren worden und gestürzt. Das Auto fuhr weiter, ohne dass der Fahrer oder die Fahrerin sich um das verletzte Mädchen kümmerte.

Mädchen von Auto angefahren: Polizei sucht Zeugen

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei überquerte die 14-Jährige gegen 8.10 Uhr die Hansdorfer Landstraße (L 91) an einem Zebrastreifen im Bereich des dortigen Kreisverkehrs und wollte in den Wöhrendamm fahren. Gleichzeitig fuhr ein Auto auf der Hansdorfer Landstraße aus Ahrensburg kommend in Richtung Eilbergweg.

Der Wagen erfasste das Hinterrad des Fahrrades, die 14-Jährige stürzte. Das Auto fuhr daraufhin durch den Kreisverkehr in Richtung Eilbergweg weiter. Die Schülerin wurde durch den Sturz leicht verletzt.

Bei dem beteiligten Fahrzeug soll es sich um ein dunkles Auto gehandelt haben, das von einem Fahrer oder einer Fahrerin mit dunklen, langen Haaren geführt worden sei.

Die Polizei in Großhansdorf hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kennt möglicherweise den Fahrer beziehungsweise die Fahrerin? Hinweise gehen an die Polizeistation Großhansdorf unter der Telefonnummer: 04102/456 50.