Saisonbeginn

Kulturring Oststeinbek startet durch – mit neuem Programm

Jürgen Finger, Vorsitzender des Kulturrings Oststeinbek, mit der Programmbroschüre.

Jürgen Finger, Vorsitzender des Kulturrings Oststeinbek, mit der Programmbroschüre.

Foto: Stephanie Rutke

Hygienekonzept fürs Bürgerhaus ermöglicht Veranstaltungen. Auftakt bildet Kunst-Vortragsreihe. Kartenverkauf ab heute, 1. September.

Oststeinbek.  Es sieht gut aus für die Kulturfans in der Gemeinde Oststeinbek: Nach der coronabedingten Pause startet der Kulturring jetzt wieder durch. Die druckfrische neue Broschüre informiert auf zwölf farbigen Seiten über die Veranstaltungen, die von September bis Dezember im Bürgerhaus Oststeinbek geplant sind.

Statt 199 Gäste sind aktuell 50 zugelassen

Schon das Titelbild zeigt, wie Kultur in nächster Zeit stattfinden muss: Es zeigt den Bürgersaal mit neuer Bestuhlung mit viel Abstand zwischen den Plätzen. „Wir haben ein Konzept für unsere Veranstaltungen entwickelt und dem Ordnungsamt vorgelegt“, sagt Jürgen Finger, Vorsitzender des Kulturrings. Statt der üblichen 199 Gäste dürfen jetzt nur 50 im Bürgersaal Platz nehmen. Der Kartenverkauf für die Veranstaltungen startet heute, 1. September.

Den Auftakt im Kulturprogramm im Herbst macht die beliebte Reihe „Kunst & Kaffee & Kuchen“ am Sonntag, 20. September, um 15 Uhr im Bürgersaal. Dann stellt Veronika Kranich das Leben und Werk des Malers Paul Cézanne (1839–1906) vor. „Auf Kaffee und Kuchen müssen wir leider verzichten, denn der Ausschank ist mit den Hygieneregeln nicht vereinbar“, bedauert Finger. Deshalb wurde der Kartenpreis auch auf zehn Euro reduziert. Für Krimi-Fans präsentiert der Kulturring „Norddeutsche Tatorte“ im Krimi-Live-Hörspiel „Rache zeugt die schönsten Morde“. Anja Topf liest und Stefan Weinzierl sorgt mit Percussion für Stimmung am Freitag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr.

Jürgen Graff ist der Neue im Vorstand

Einen Überblick über alle geplanten Veranstaltungen gibt es auf der Homepage unter www.oststeinbeker-kulturring.de und in der neuen Broschüre: „Wir machen Kultur mit Abstand“. Der Vorstand des Kulturrings Oststeinbek blickt der Vorstandswahl im kommenden Jahr entspannter entgegen: Zumindest für den Posten des zweiten Vorsitzenden, den bisher Peter Adebar innehat, der nicht erneut antritt, ist ein Nachfolger gefunden: Jürgen Graff aus Oststeinbek hat sich bereit erklärt, den Posten zu übernehmen.

„Die verschobene Hauptversammlung hat am 24. Juli im Bürgersaal stattgefunden“, so der Vor­sitzende Jürgen Finger. Er konnte 34 Mitglieder begrüßen, darunter das Ehepaar Jürgen und Doris Graff aus Oststeinbek. „Beide hatten sich bereiterklärt, aktiv im Vorstand mitzuarbeiten und Jürgen Graff hat sich gleich an diesem Tag zur Wahl gestellt.“ Der neue zweite Vorsitzende wird jetzt von Manfred Kuchta und Jürgen Finger eingearbeitet.

Verein plant abwechslungsreiches Programm

Der Kulturring Oststeinbek begeistert seit seiner Gründung 1988 die Bürger der Gemeinde mit einer Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen von Theateraufführungen über Ausstellungen, Lesungen und Reisen. Die Mitglieder haben es sich zum Ziel gesetzt, Kultur zu bezahlbaren Konditionen in die Gemeinde zu holen. Deshalb kosten die Karten für die meisten Vorstellungen nur 15 Euro. Und es sind durchaus bekannte Künstler, die den Weg nach Oststeinbek finden: Die Schauspielerin Leslie Molton, David Bennet oder Jaecki Schwarz waren schon da.


Veranstaltungen im Bürgerhaus

Kunst ohne Kaffee & Kuchen: Paul Cézanne 1839-1906, Sonntag, 20. September, ab 15 Uhr. Kulturreise mit dem Bus: Kulturmetropole – Ruhr & Welterbestätten, Freitag bis Montag, 2. bis 5. Oktober. Krimi-Live-Hörspiel: Rache zeugt die schönsten Morde. Ein Krimi-Live-Hörspiel mit Percussion. Freitag, 9. Oktober, 19.30 Uhr. Über den Wolken: Irish Folk und Chansons mit Alexandre Zindel, Freitag 23. Oktober, 19.30 Uhr. Ralf Knapp liest: Der Zauberberg von Thomas Mann, Freitag, 13. November, 19.30 Uhr. Kunst ohne Kaffee & Kuchen: Henri Matisse 1869-1954, Sonntag, 15. November, ab 15 Uhr. Loses zum Fest: Das Weihnachtsprogramm zum 3. Advent mit Liederjan Loses zum Fest, Freitag, 11. Dezember, 19.30 Uhr. Kunst ohne Kaffee & Kuchen: Edgar Degas 1834-1917, Sonntag, 17. Januar, ab 15 Uhr.

Bürgerhaus, Ziegeleistraße 28 a, Telefon: 040/739 51 55 kontakt@oststeinbeker-kulturring.de. Weitere Infos unter www.oststeinbeker-kulturring.de, Karten ab 10 Euro. gmg