Musik

„Geist und Klang“ – Konzertreihe für Orgel in Wentorf

Cellist Martin von Hopffgarten ist einer der Künstler, die auf dem Programm der neuen Wentorfer Konzertreihe stehen.

Cellist Martin von Hopffgarten ist einer der Künstler, die auf dem Programm der neuen Wentorfer Konzertreihe stehen.

Foto: Karin Lohmeier / BGZ

Kirchenprogramm verbindet Philosophie, poetische und geistliche Texte mit musikalischen Beiträgen namhafter Künstler. Eintritt frei.

Wentorf. Musikinteressierte erwartet eine neue Konzertreihe in der Wentorfer Martin-Luther-Kirche am Reinbeker Weg 27. Unter dem Titel „Geist und Klang“ startete die Veranstaltungsreihe, die Texte philosophischer, geistlicher oder poetischer Art mit einem konzertanten Programm verbindet, am vergangenen Sonnabend.

Ein Sponsor finanziert den Kulturgenuss

Jeder der Konzertabende soll unter einem Motto stehen und reichlich Gelegenheit zum Nachdenken bieten. Die Organisatoren konnten namhafte Musiker aus Hamburg und Umgebung gewinnen, gemeinsam mit ihnen diese musikalisch-literarischen Begegnungen zu gestalten. Sobald es in Zeiten von Corona wieder möglich ist, darf auch im Anschluss an das Programm bei Wein und Fingerfood diskutiert werden.

Finanziert wird die Reihe durch einen Sponsor, der der Kirchengemeinde ein lange entbehrtes kulturelles Ereignis schenkt und damit außerdem zur Finanzierung der neuen Orgel beiträgt. Freiwillige Spenden des Publikums und Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken fließen nämlich direkt in die Finanzierung des Instruments. Aktuell fehlen der Gemeinde noch gut 85.000 Euro.

Das „Geist und Klang“-Programm im Überblick:

Freitag, 4. September, 18 Uhr: „Nacht und Träume“ mit Liedern von Franz Schubert, Robert Schumann, Richard Strauss u.a. – Stephan Zelck (Tenor), Karen Haardt (Klavier), Pastor Mirko Klein (Texte).
Sonnabend, 26. September
, 18 Uhr: „Zeit und Glück“ – Dorothea Fiedler-Muth (Violine), Karen Haardt (Klavier), Pastor Mirko Klein (Texte).
Freitag, 23. Oktober
, 18 Uhr: „Licht und Schatten“, Beate Fiebig (Violine), Karen Haardt (Klavier), Pastorin Ulrike Lenz (Texte).
Sonnabend, 28. November
, 17 Uhr: „Erinnern und Erwarten“ – Martin von Hopffgarten (Violoncello), Karen Haardt (Klavier), Pastorin Ulrike Lenz (Texte).

Der Eintritt zu den Konzerten ist jeweils kostenlos, Spenden sind willkommen. Da die Sitzplätze in der Kirche wegen der derzeit geltenden Abstandsregeln begrenzt sind, wird um Voranmeldung per E-Mail an k.haardt@t-online.de gebeten.