Pandemie

Corona-Tests in der Reinbeker Villa Tesch jetzt möglich

Bürgermeister Björn Warmer (v.l), Dr. Kai Michael Kompisch und Dr. Jens Christiansen besichtigen das Souterrain der Villa Tesch, in dem die Gemeinschaftspraxis künftig die Corona-Test abnehmen will.

Bürgermeister Björn Warmer (v.l), Dr. Kai Michael Kompisch und Dr. Jens Christiansen besichtigen das Souterrain der Villa Tesch, in dem die Gemeinschaftspraxis künftig die Corona-Test abnehmen will.

Foto: Susanne Tamm

Patienten und Reinbeker, die Symptome zeigen, können sich online für einen Termin anmelden. Ergebnis liegt nach 24 bis 48 Stunden vor.

Reinbek. Wie berichtet, stellt die Stadt Reinbek der Gemeinschaftspraxis am Rosenplatz auf Initiative von Bürgermeister Björn Warmer Räume für ihre Corona-Tests zu Verfügung, nachdem sich ein Anwohner beim Ordnungsamt über die Tests auf dem Praxis-Parkplatz beschwert hatte.

„Am ersten Tag haben wir acht Patienten getestet“

Nun hat die Kassenärztliche Vereinigung die Nebenstelle der Praxis genehmigt und die Mediziner haben ihre Tests im Untergeschoss der an der Hamburger Straße 3 gelegenen Villa bereits wieder aufgenommen. Durch die Trennung der Verdachtsfälle vom allgemeinen Praxisbetrieb können die Ärzte ihre Kapazitäten auf etwa zehn Tests pro Tag hochfahren. „Am ersten Tag haben wir acht Patienten getestet, und das lief vorbildlich“, sagt Dr. Kai Kompisch, Mitinhaber der Praxis.

Praxispatienten und Reinbeker, die Corona-Symptome zeigen, oder aus dem Ausland zurückkehren (bis Mitte September), können sich auf der Homepage unter www.gpar.info anmelden und erhalten daraufhin in der Zeit von montags bis freitags, zwischen 8 und 9 Uhr einen Termin. Allerdings können die Mediziner nur von Patienten einen Abstrich nehmen, die sowohl Personalausweis als auch Versichertenkarte mitbringen. Das Testergebnis gibt es 24 bis 48 Stunden später.