Kultur

Oldesloer KuB zeigt Konzert „Virtuelle Zauberflöte“ online

Inken Kautter, Leiterin des Sachbereichs Kultur bei der Stadt Bad Oldesloe

Inken Kautter, Leiterin des Sachbereichs Kultur bei der Stadt Bad Oldesloe

Foto: Kulturbüro

Kultur- und Bildungszentrum stellt Video des Auftritts auf seinen Youtube-Kanal. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel die Vorführung aus.

Bad Oldesloe. Eigentlich hätte Mozarts Zauberflöte im Juni Premiere im Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum (KuB) feiern sollen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste das Konzert der 23 Studenten der Musikhochschule Lübeck (MHL) ausfallen. Kurzerhand entschlossen sich die Gesangssolisten, ihre Partien in ihren eigenen Wohnungen musikalisch vorzubereiten und somit die Zauberflöte virtuell als Filmprojekt umzusetzen.

Künstler kreierten eine einstündige Fassung

Für die Gesangsaufnahmen nutzten die Studierenden kaum Requisiten,
sondern nur die jeweils vorhandene Technik. Unter der Projektleitung von Prof. Robert Roche und Gastdirigent Marc Rohde gab es an die 100 Online-Sitzungen, entstanden ist eine etwa einstündige Fassung der „Virtuellen Zauberflöte“.

Inken Kautter, Leiterin des Sachbereichs Kultur bei der Stadt Bad Oldesloe, freut sich über den Film: „Mit diesem Projekt wurde eine coronagerechte Form entwickelt, die den Zuschauern obendrein die Isolation in Pandemie-Zeiten in besonderer Art und Weise vor Augen führt.“ Der Link zum Konzert ist ab sofort unter www.kub-badoldesloe.de zu finden.