Reinfeld

Radfahrer zu dicht überholt: Polizei sucht SUV-Fahrer

Die Polizei sucht nach dem Unfall in Reinfeld nun Zeugen, die Hinweise auf den Autofahrer geben können (Symbolbild).

Die Polizei sucht nach dem Unfall in Reinfeld nun Zeugen, die Hinweise auf den Autofahrer geben können (Symbolbild).

Foto: picture alliance

18-Jähriger aus Bad Oldesloe muss ausweichen und stürzt. Er verletzt sich leicht. Der Verursacher flüchtet unerlaubt vom Unfallort.

Reinfeld.  Die Polizei sucht Zeugen, die einen Verkehrsunfall mit einem Radfahrer in Reinfeld beobachtet haben und dabei helfen können, den geflüchteten Autofahrer zu finden.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag war ein 18-Jähriger bereits am Dienstagabend mit seinem Rad auf der Straße Kalkgraben gestürzt, nachdem er von einem dunklen VW Touareg ohne den nötigen Sicherheitsabstand überholt worden war.

Radfahrer stößt beim Ausweichen gegen Bordsteinkante

Der junge Mann war demnach gegen 22.10 Uhr in Richtung der Bundesstraße 75 unterwegs gewesen. Kurz bevor er an Autos vorbeifahren wollte, die am rechten Fahrbahnrand geparkt waren, wurde der Oldesloer den Ermittlern zufolge so dicht von einem SUV überholt, dass er nach rechts ausweichen musste, um nicht mit den geparkten Wagen zu kollidieren. Der Radfahrer stieß gegen die Bordsteinkante und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht.

Die Polizei in Reinfeld bittet um Zeugenhinweise

„Der SUV hielt zwar kurz an, entfernte sich dann aber unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den 18-Jährigen zu kümmern“, sagt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Die Polizei in Reinfeld bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und Angaben zu dem Geländewagen beziehungsweise zu dessen Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 04533/79 34 00 zu melden.