Ahrensburg

Hamburgerin von Bus erfasst und auf die Straße geschleudert

Die Fußgängerin aus Hamburg wurde von einem Bus erfasst und ins Krankenaus gebracht (Symbolbild).

Die Fußgängerin aus Hamburg wurde von einem Bus erfasst und ins Krankenaus gebracht (Symbolbild).

Foto: Nicolas Armer / picture alliance / Nicolas Armer

Polizei: Die Frau (22) ging bei Rot über eine Ampel, der Busfahrer hatte Gelb. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Ahrensburg/Hamburg. Eine 22 Jahre alte Frau ist zwischen Ahrensburg und Delingsdorf von einem Bus erfasst und schwer verletzt worden. Die junge Frau wollte nach derzeitigem Ermittlungsstand die Hamburger Straße an der Einmündung zum Kremerbergweg überqueren. Sie betrat die Straße laut Polizei, als die dortige Ampel für sie Rot zeigte.

Auf der Fahrbahn wurde die Frau von dem Bus erfasst, der in Richtung Ahrensburg unterwegs war. Der Fahrer, ein 51 Jahre alter Mann aus Lübeck, soll den Ermittlern zufolge bei Gelb gefahren sein. Die 22-Jährige wurde durch den Zusammenstoß zu Boden geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. „Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht“, sagt Polizeisprecher Jan Wittkowski. Und weiter: „Lebensgefahr bestand nicht.“

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei vom Montag bereits am vergangenen Freitag, 31. Juli, gegen 18.50 Uhr. Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Die Polizei in Bargteheide hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn