Betrugsmasche

Falsche Polizisten rufen Reinfelder Senioren an

In Stormarn häufen sich die Anrufe von falschen Polizisten (Symbolfoto).

In Stormarn häufen sich die Anrufe von falschen Polizisten (Symbolfoto).

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

In Reinfeld sind am Donnerstag mehrere Senioren aus dem Stadtgebiet von falschen Polizisten angerufen worden. Sechs Fälle gemeldet.

Reinfeld.  Die Polizeidirektion Ratzeburg warnt vor falschen Polizeibeamten. Aktuell gibt es im Kreis Stormarn vermehrt solche betrügerischen Anrufe. So sind am Donnerstag zwischen 13 und 14.15 Uhr mehrere Senioren, die im Reinfelder Stadtgebiet wohnen, gezielt von falschen Polizeibeamten angerufen worden. Die Betrüger fragten die älteren Bürger beispielsweise nach Wertgegenständen im Haus und nach Bankinformationen.

Falsche Polizisten in Reinfeld: sechs gemeldete Fälle

Bislang wurden den Beamten der Polizeistation Reinfeld sechs Vorfälle gemeldet. Die Angerufenen waren aufmerksam und haben keine Informationen herausgegeben und das Telefongespräch sofort beendet. Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt erneut: Seien Sie wachsam bei unbekannten Anrufern. Durch die digitale Technik ist es den Betrügern möglich, Telefonnummern einzuspielen, die Vertrauen erwecken: Rufnummern mit den Ziffern 110 oder Dienststellennummern der örtlichen Polizei. Wer Zweifel an der Identität des Anrufers hat, sollte den Telefonhörer sofort auflegen und die Polizei unter 110 anrufen.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn