Corona-Krise

Warum das Park Hotel Ahrensburg oft weiter stockdunkel ist

Der Eingang des Park Hotels in Ahrensburg

Der Eingang des Park Hotels in Ahrensburg

Foto: HA

Einrichtung nur an bestimmten Tagen für Tagungen und ähnliche Anlässe offen. Vor mehr als vier Monaten wurde das Haus geschlossen.

Ahrensburg.  Während die meisten Hotels und Restaurants in Stormarn wieder für ihre Kunden erreichbar sind, ist der Betrieb im Ahrensburger Park Hotel immer noch stark eingeschränkt. „Derzeit haben wir unser Haus nur für Gruppen, Tagungen et cetera an bestimmten Tagen geöffnet“, sagt Manager Michael Bertz.

Diese Regelung erklärt, warum das direkt am Schloss gelegene Gebäude an einigen Tagen hell erleuchtet und an anderen komplett dunkel ist. Das 109-Zimmer-Hotel war vor mehr als vier Monaten wegen der Corona-Pandemie geschlossen worden, alle Angestellten mussten in Kurzarbeit.

Rückkehr zur Normalität sei ein langwieriger Prozess

Wann wieder eine Rund-um-die-Uhr-Öffnung möglich ist, ist noch unklar. Den Termin lege die Geschäftsleitung fest, so Bertz. Das vor 25 Jahren eingeweihte Vier-Sterne-Superior-Haus gehört seit Herbst 2017 zur Hamburger Centro-Gruppe. Die betreibt allein in Deutschland 46 Hotels von Kiel über Hamburg, Berlin und Köln bis nach München und Passau. Hinzu kommen Standorte in Österreich.

Auf der Firmen-Homepage äußert Centro die Hoffnung, bald alle Häuser wieder öffnen zu können. „Da die Rückkehr zur Normalität ein langwieriger Prozess ist, können nicht alle Hotels gleichzeitig zur Verfügung stehen“, heißt es allerdings. Details will auch das Park Hotel über seine Homepage, sowie auf dem Facebook- und Instagram-Account veröffentlichen.

Hamburger Sternekoch wird in dem Hotel auftischen

Fest steht dagegen die Teilnahme am 34. Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Anfang nächsten Jahres tischt der Hamburger Sternekoch Christoph Rüffer (Restaurant Haerlin im Hotel Vier Jahreszeiten) beim Gala-Abend in Ahrensburg auf.