Walzermusik

André Rieu kommt als Kinoheld ins Kleine Theater Bargteheide

Das Kino im Kleinen Theater Bargteheide präsentiert am Freitag, 9. August, um 17 Uhr das Konzert von André Rieu "Magisches Maastricht".

Das Kino im Kleinen Theater Bargteheide präsentiert am Freitag, 9. August, um 17 Uhr das Konzert von André Rieu "Magisches Maastricht".

Foto: Piece of Magic Entertainment

Dokumentationsfilm zeigt Momente aus 15 Jahren Maastricht-Konzerten. Im Interview gewährt der bekannte Musiker persönliche Einblicke.

Bargteheide.  Fans des niederländischen Walzerkönigs André Rieu sollten sich Freitag, 9. August, vormerken. Dann kommt der Maestro ins Kleine Theater Bargteheide, um dort ab 17 Uhr sein „Magisches Maastricht“ zu präsentieren. Freilich nur als cineastische Retrospektive seiner schönsten Konzertmomente daheim.

Rieu reist mit 60 Musiker starkem Orchester

Nach Maastricht, seine Geburtsstadt, ist der weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannte Geiger, Orchesterleiter, Arrangeur und Musikproduzent immer wieder gern zurückgekehrt. In jene Stadt, in der vor 50 Jahren seine international erfolgreiche Karriere begann. Seit Mitte der 1990er-Jahre reist der heute 70-Jährige mit seinem rund 60 Musiker umfassenden Johann-Strauß-Orchester um den Globus.

Für die Dokumentation hat Rieu seine spektakulärsten Auftritte und emotionalsten Lieder ausgewählt. Auf diese Weise zaubert er die ganz eigene Atmosphäre der legendären Open-air-Konzerte auf dem Vrijthof, dem mittelalterlichen Stadtplatz von Maastricht, direkt auf die Leinwand des Kleinen Theaters.

Im Interview gibt Star Persönliches preis

Ergänzt wird der Zusammenschnitt von einem Interview, das Moderatorin Andrea Ballschuh exklusiv für das Kino-Ereignis mit Rieu geführt hat. Darin zeigt er sich von einer sehr persönlichen Seite. So spricht er unter anderem über die schwierige Zeit in der erzwungenen Corona-Isolation. Er gibt Einblicke, wie sie sein Leben verändert hat und wie er mit dieser besonderen Situation als Musiker, Vater und Großvater umgegangen ist. Doch Rieu wäre nicht Rieu, würde er mit seiner Musik nicht zugleich Hoffnung und Freude verbreiten. Für echte Fans ein „herzerwärmender Film“, den sie nicht verpassen sollten.