Kriminalität

Unbekannte entsorgen Fässer mit Altöl in Stapelfeld

Unbekannte haben in Stapelfeld am Wegesrand illegal Fässer mit Altöl entsorgt.

Unbekannte haben in Stapelfeld am Wegesrand illegal Fässer mit Altöl entsorgt.

Foto: Polizei / HA

Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den illegalen Müllentsorger geben können.

Stapelfeld.  Auf einem Wirtschaftsweg in Stapelfeld haben Unbekannte neun alte Fässer entsorgt, von denen sieben mit Altöl gefüllt waren. „Altöl kann, wenn es in die Natur gelangt, Boden und Wasser verseuchen und somit erhebliche Umweltschäden verursachen“, sagt Polizeisprecher Jan Wittkowski. „Es handelt sich um Gefahrgut, das bei entsprechenden Stellen entsorgt werden muss.“

Die Fässer wurden offenbar von einem Transporter oder Anhänger abgeladen

Die Fässer befanden sich auf einem Grünstreifen am Fahrbahnrand auf der Verlängerung des Ahrensburger Weges. Nach Angaben der Polizei wurden sie offenbar mit einem Transporter oder einem Fahrzeug mit Anhänger dorthin transportiert. Wie die Ermittler erst am Donnerstag bekannt gaben, wurden die Fässer bereits am Freitag, 10. Juli, gegen 13 Uhr entdeckt.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Die Polizei hat nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen eingeleitet und sucht nach Zeugen. Sie fragt: Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben? Wer kennt die Fässer und kann Angaben über die Herkunft machen? Wer hat das Abladen beobachtet oder einen verdächtigen Transporter im Bereich des Tatortes gesehen?

Hinweise nehmen die Beamten des Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/501-542 entgegen.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn