Ereignis

Reinbeker wird 100: Familie feiert, Straßenfest fällt flach

In Reinbek gibt es vier Bürger, die 2020 100 Jahre alt werden.

In Reinbek gibt es vier Bürger, die 2020 100 Jahre alt werden.

Foto: Dirk v. Mallinckrodt / picture alliance

Peter Barczynski hat seine Lebensgeschichte aufgeschrieben – am Computer. Verwandte nehmen weite Reisen in Kauf, um ihm zu gratulieren.

Reinbek. Heute wird in Reinbek ein ganz besonderer Geburtstag gefeiert: Peter Barczynski wird 100 Jahre alt. Gefeiert wird mit der Familie. Und die reist zum Teil von weither an, um dem Vater, Opa und Ur-Opa zu gratulieren. Ein Straßenfest mit allen Nachbarn wie zum 95. Geburtstag darf es wegen der Corona-Krise allerdings nicht geben.

Jubilar wird von Tochter und Sohn betreut

Peter Barczynski hat drei Kinder, sieben Enkel und sieben Ur-Enkel. Seine älteste Tochter Cornelia (67) ist aus London gekommen, die beiden anderen Kinder Peter (65) und Jutta (64) leben in Aumühle. Den weitesten Weg hat seine Enkelin Zora: Sie reist mit ihrer neun Monate alten Tochter Maliya aus Französisch-Guyana in Südamerika an.

Peter Barczynski lebt seit 1963 in Reinbek und ist seit 13 Jahren Witwer. Er hat als Klempner und Installateur gearbeitet und später eine Tankstelle geleitet. Unterstützung erhält er heute von seiner Tochter und seinem Sohn, die täglich nach ihm sehen und Einkäufe erledigen. Unterstützt werden sie durch einen Pflegedienst.

Als Rentner segelte er nach England

„Mein Vater war ein leidenschaftlicher Segler“, berichtet seine Tochter Jutta. Wenn Peter Barczynski von seiner Jacht erzählt, blitzen seine Augen. „Sie hieß Müritz Adler und wurde 1920 gebaut – meinem Geburtsjahr“, sagt er und zeigt stolz ein Foto. Aufgewachsen ist Bar­czynski in Waren Müritz am See. Die Liebe zum Wasser hat ihn ein Leben lang begleitet. Als er in Rente ging, hat er sich einen Traum erfüllt: „Ich bin mit meinem Boot und nur mit Seekarten und einem Sextanten ausgestattet nach England gesegelt“, erzählt der Reinbeker. Gemeinsame Segeltouren mit seiner Frau Helga hat er von Neustadt aus unternommen, wo sein Boot lag.

Wer 100 Jahre alt wird, hat eine Menge zu erzählen, und das tut Peter Barczynski sehr gern. Auch seine Familie kann teilhaben, denn er hat seine Lebensgeschichte aufgeschrieben. Nicht etwa von Hand, sondern am Computer. „Meinen ersten PC habe ich im Jahr 2000 gekauft“, erinnert er sich. Gerade erst hat er sich einen neuen angeschafft. „Da lasse ich mich jetzt einweisen“, erzählt der Senior mit einem Lächeln. „Ich hatte mein Leben lang Schreibhemmungen, aber die sind weg, seit ich den Computer habe.“ Und Scheu vor der Technik kennt er nicht.

Erinnerungen aufnehmen statt aufschreiben

Was wünscht man sich zum 100. Geburtstag? „Mein sehnlichster Wunsch ist ein Diktiergerät, damit ich nicht mehr alles aufschreiben, sondern nur noch zu korrigieren muss“, sagt Barczynski. „Und ich brauche jemanden, der mir das Gerät erklärt, denn ich habe noch so einiges zu erzählen.“

Peter Barczynski ist einer von vier Reinbekern, die in 2020 100 Jahre alt werden. Der älteste Einwohner der Schlossstadt ist 103 Jahre alt.