Polizeieinsatz

Zugstrecke zwischen Hamburg und Lübeck wieder frei

Wegen eines Polizeieinsatzes wurde der Zugverkehr zwischen Hamburg und Lübeck am Donnerstagnachmittag eingestellt.

Wegen eines Polizeieinsatzes wurde der Zugverkehr zwischen Hamburg und Lübeck am Donnerstagnachmittag eingestellt.

Foto: imago/Chris Emil Janßen

Laut Bahn waren Menschen in Ahrensburg auf den Gleisen unterwegs. Alle Regionalzüge wurden gestoppt.

Ahrensburg. Die Zugstrecke zwischen Hamburg und Lübeck ist nach gut einer Stunde wieder frei. Wie die Bahn mitteilt, waren Menschen auf den Gleisen unterwegs. Die Polizei wurde alarmiert. Alle Regionalbannen (RE8, RE80 und RB81) wurden gestoppt und verkehrten seit etwa 13.30 Uhr nicht zwischen den Stationen Rahlstedt und Ahrensburg.

Zudem fielen zahlreiche Verbindungen aus. Gegen 14.30 Uhr gab die Bahn bekannt, dass die Streckensperrung wieder aufgehoben ist.

( dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn