Freiluftgottesdienst

Hoisbütteler Pastor spricht über Gewaltfreiheit

In seiner Predigt geht Pastor Ralf Weisswange auch auf das Leben des Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King ein.

In seiner Predigt geht Pastor Ralf Weisswange auch auf das Leben des Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King ein.

Foto: Thomas Jaklitsch

Thema ist auch das Leben des Bürgerrechtlers Martin Luther King. Er dient als Vorbild für friedlichen Kampf gegen Rassismus.

Ammersbek.  Die Evangelische-Lutherische Kirchengemeinde Hoisbüttel greift für ihren Freiluft-Gottesdienst am Sonntag, 5. Juli, ein brandaktuelles Thema auf. „Gewaltfrei für eine gerechte Welt“ hat Pastor Ralf Weisswange seine Predigt überschrieben, in der er auf das Leben des US-Bürgerrechtlers Martin Luther King (1929 bis 1968) eingehen wird.

Attentat beendete gewaltfreien Kampf

Nach seiner Geburt hieß der spätere Baptistenprediger und Friedensnobelpreisträger noch Michael King Junior. Zu Ehren von Martin Luther änderte der Vater seinen eigenen Namen und den seines Sohnes in Martin Luther King. Der gewaltfreie Kampf für gleiche Rechte und bessere Lebensbedingungen von Schwarzen in den USA wurde durch ein Attentat gestoppt. „Heute ist seine – auf der Bibel basierende – Botschaft nach wie vor aktuell“, sagt Weisswange. Auch in Deutschland demonstrierten Zehntausende für die „Black Lives Matter“-Bewegung.

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr vor der Kirche (An der Lottbek 22-26). Abstands- und Hygieneregeln sind von den Besuchern einzuhalten.

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn