Angebot

Natur, Boxen, Basteln: Das ist das Trittauer Ferienprogramm

Sommer ist die ideale Zeit für junge Naturforscher. Auf einer Tour mit Leiterin Sigrid Glunz können Kinder die Hahnheide entdecken.

Sommer ist die ideale Zeit für junge Naturforscher. Auf einer Tour mit Leiterin Sigrid Glunz können Kinder die Hahnheide entdecken.

Foto: Uwe Umstaetter / picture alliance

Start ist am Dienstag. Es sind noch Plätze frei. Einige Angebote sind kostenfrei, für manche Kurse gibt es mehrere Termine.

Trittau. Die Gemeinde Trittau hat kurzfristig ein eigenes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Die Aktion soll in begrenztem Umfang einen Ersatz für das in den Vorjahren vom Amt organisierte Angebot für Kinder und Jugendliche bieten, das in diesem Sommer ausfällt. Statt dessen hat sich Bürgervorsteherin Ulrike Lorenzen bereit erklärt, die Planung und Koordination der Trittauer Veranstaltungen zu übernehmen.

Herausgekommen ist ein vielfältiges Programm, entstanden in Kooperation mit Vereinen, Institutionen und weiteren Unterstützern. Es bietet Kurse für unterschiedliche Altersgruppen.

Unter den ehrenamtlichen Unterstützern ist ein Boxer

Ein Höhepunkt für Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren, die sich einmal so richtig auspowern wollen, dürfte das sechstägige Boxtraining unter freiem Himmel sein (ab Dienstag, 30. Juni). Unter fachlicher Anleitung des lizenzierten Trainers Boris Dolgoruki lernen sie die Grundlagen der Boxtechnik, Fitnesstraining und Boxaerobic kennen. Der Vorteil dieser Kombination: der wegen der Corona-Pandemie unerwünschte Körperkontakt kann so unterbleiben.

Dolgoruki ist ein bekanntes Gesicht in Trittau. Er ist als Hausmeister im Gymnasium tätig, hat im Gegensatz zu den Schülern allerdings noch keine Ferien. Zum Training, das er ehrenamtlich anbietet und bei dem noch Plätze frei sind, kommt er direkt nach Feierabend.

Ruhige Hand und Konzentration beim Dartspiel gefragt

Dolgoruki sagt: „Beim Boxen kann man kontrolliert Dampf ablassen, aber auch Disziplin lernen.“ Der Kursus eigne sich für Mädchen und Jungen, helfe fit zu werden. Viele Jugendliche wüssten nicht, was sie in den Ferien machen sollten, so Dolgoruki, der einmal wöchentlich eine Boxgruppe im Juze betreut. Seine Motivation: die Freude der jungen Menschen an der sportlichen Betätigung.

Beim Dartspiel geht es ruhiger, aber nicht weniger spannend zu. Eine ruhige Hand und gute Konzentration zählen zu den Voraussetzungen für diesen Präzisionssport. Für das Training sind Hallenschuhe erforderlich.

In der Hahnheide gibt es für junge Naturforscher viel Interessantes zu entdecken. Sigrid Glunz weiht Kinder in die Besonderheiten von Bäumen und Pflanzen ein und leitet Bewegungsspiele und Naturbasteleien an. Bei Boule und Schach wird dagegen strategisches Denken gefördert. Geeignet für Kinder ab 10 Jahren, die spielerisch die Regeln erlernen. Ganz und gar sportlich geht es beim Ablegen des Sportabzeichens zu, bei dem die ganze Familie mitmachen kann. Voraussetzung ist ein Mindestalter von sechs Jahren und der Nachweis der Schwimmfähigkeit. Weitere Infos gibt’s beim Veranstalter TSV Trittau. Der hat auch Tennis im Angebot, Bälle und Schläger stellt der Verein, Turnschuhe mit feinem Profil und Sportsachen müssen mitgebracht werden. Nach dem Spielen gibt es einen kleinen Grillimbiss.

Früh anmelden – die Anzahl der Plätze ist begrenzt

Wer es am liebsten kreativ mag, ist richtig bei den Kursen der Bastelfee Trittau. Die Zielgruppe sind Schüler, die Spaß an fantasievollen Basteleien haben. Von Seife (Badesalz färben, Knetseife und Dusch-Jelly herstellen) über Malerei auf verschiedenen Materialien, Manga-Zeichnen bis hin zu Modeschmuck: Die so dabei entstandenen kleinen Schätze eignen sich zum selbst Behalten oder Verschenken.

Wer beim Trittauer Sommerferienprogramm dabei sein will, sollte seine Eltern um frühzeitige Anmeldung bitten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bei Anmeldung müssen Name, Alter, Anschrift des Teilnehmers sowie die Telefonnummer eines Erziehungsberechtigten angegeben werden. Einige Kurse finden aufgrund der Restriktionen im Freien statt. Bei Ankunft am Veranstaltungsort ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Zumeist muss dieser aber nicht ständig getragen werden. Vor Ort stehen Handdesinfektionsmittel oder Wasser und Seife zur Verfügung. Die Kleidung sollte sich nach den Kurs- und Wetterbedingungen richten. Mehr Infos gibt’s unter www.trittau.de.

Von Auspowern bis Kreativität: die Kurse

Boxen 12–17 J., Start Di 30.6., 15.00–16.30, 6 Term. vor Campehalle (Europaplatz 7), kostenfrei, Anm.: Tel. 04154/80 79 36.

Dart ab 9 J., Sa 24.7., 10.00 bis 14.00, Tennishalle (Großenseer Straße 10a), kostenlos, Anm.: Tel. 0173/700 72 88.

Tag für Naturforscher 6–10 J., Di 7.7./28.07./5.8., 15.00–18.00, Schützenplatz (Eingang Hahnheide), 4,–, Anm. Tel. 04159/451.

Boule/Schach ab 10 J., Mi 8.7./22.7., 9.00–12.00, Bürgerhaus (Europaplatz 7), kostenfrei, Anm.: Tel. 04154/841431.

Sportabzeichen ab 6 J., So 12.7./ 19.7./26.7., 10.00 bis 11.30, Sportplatz (Großenseer Straße), kostenfrei, ohne Anm. (Schwimmfertigkeit erf.).

Sportabzeichen-Tag Di 21.7., 9.00–11.30, Sportplatz (Großenseer Straße), kostenfrei, Anm.: Tel. 0157/38 31 82 21.

Seifenglück 8–12 J., Mo 20.7., 15.00–17.00, 15,–;

Glas-, Porzellan- und Steinmalerei 7–17 J., Fr 24.7., 15.00–16.00, 12,–;

Total kreativ 9–13 J., Mi 29.7., 15.00–16.30, 10,–;

Manga-Zeichnen für Anfänger 8–12 J., Mo 3.8., 15.00–16.00, 5,–: alle vier Kurse Bastelfee (Auf dem Kamp 5f), Anm.: Tel. 0176/83 48 96 44.

Tennis beim TSV Trittau Fr 31.7., 13.00–17.00, Tennisplätze hinter Grundschulturnhalle, kostenfrei, Anm. bis 17.7.: E-Mail an kipp@tsv-trittautennis.de.