Unfall

Überholmanöver missglückt: Auto überschlägt sich in Braak

Ein 43-Jähriger hat sich mit seinem Auto in Braak überschlagen. Er wurde leicht verletzt (Symbolbild). 

Ein 43-Jähriger hat sich mit seinem Auto in Braak überschlagen. Er wurde leicht verletzt (Symbolbild). 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Zwei Autofahrer setzen gleichzeitig zum Überholen an. Um eine Kollision zu verhindern, weicht ein 43-Jähriger auf Grünstreifen aus.

Braak.  Bei einem missglückten Überholmanöver in Braak ist am Dienstagnachmittag ein Autofahrer verletzt worden. Der 43 Jahre alte Mann war auf der Straße Höhenkamp in Richtung Großensee unterwegs gewesen. Unmittelbar hinter dem Ortsausgangsschild wollte er gegen 16.35 Uhr ein vor ihm fahrendes Auto überholen und scherte auf die Gegenfahrbahn aus. Im selben Moment setzte auch der Autofahrer vor ihm, ein 32 Jahre alter Mann aus Schiphorst (Kreis Herzogtum Lauenburg), zu einem Überholmanöver an.

Der Wagen rast frontal in den Straßengraben

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 43-Jährige laut Polizei auf den Grünstreifen aus. Er verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen, geriet ins Schleudern und fuhr frontal in einen Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Fahrzeug und kam quer zur Fahrbahn auf dem Grünstreifen auf seinen Rädern wieder zum Stehen.

Der Autofahrer muss in ein Krankenhaus gebracht werden

Der 43-Jährige aus Nusse verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Wagen war nicht mehr funktionstüchtig und musste abgeschleppt werden. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei am Mittwoch noch keine Angaben machen.