Feuerwehreinsatz

Auto in Flammen – Ostring bei Ahrensburg gesperrt

Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde war im Einsatz.

Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde war im Einsatz.

Foto: HA

20 Jahre alter Opel-Fahrer kann anhalten und aussteigen. Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Ahrensburg.  Ein brennendes Auto hat eine Vollsperrung auf dem Ahrensburger Ostring ausgelöst. Ein grüner Opel Astra ging am Dienstag, 12. Mai, gegen 21 Uhr in Flammen auf. Der 20 Jahre alte Fahrer bemerkte auf dem Weg von der A 1 nach Ahrensburg Rauch im Motorraum. Er konnte etwa einen halben Kilometer nach der Autobahnausfahrt am rechten Straßenrand anhalten und aussteigen.

Als die alarmierte Feuerwehr kurze Zeit danach eintraf, stand der Wagen bereits in Flammen. Die Helfer löschten den Brand unter Atemschutz. Während des etwa einstündigen Einsatzes wurde die Umgehungsstraße in beide Richtungen gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Der Opel, der nur noch Schrottwert hat, wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.