Corona

Stormarner Heimbewohnerin stirbt mit Covid-19

Ein Ständer mit Rachenabstrichröhrchen. Immer mehr Menschen hierzulande werden auf Corona getestet (Symbolbild).

Ein Ständer mit Rachenabstrichröhrchen. Immer mehr Menschen hierzulande werden auf Corona getestet (Symbolbild).

Foto: Felix Kästle / dpa

Seit Beginn der Coronapandemie sind 23 infizierte Stormarner gestorben. 20 Menschen aus dem Kreis sind in stationärer Behandlung.

Bad Oldesloe.  In einem Pflegeheim im Süden des Kreises Stormarn ist eine Frau gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert war. Bei dem Opfer handelt es sich nach Angaben der Kreisverwaltung um eine Person der Altersgruppe über 80 Jahre. Seit Beginn der Pandemie sind damit 23 infizierte Stormarner gestorben.

Unterdessen ist die Zahl der Coronanachweise im Kreis leicht gestiegen. Die Behörde in Bad Oldesloe registrierte am Donnerstag 397 Fälle und damit zwei mehr als am Vortag. 20 Stormarner befinden sich in stationärer Behandlung, 134 in häuslicher Quarantäne. 220 Infizierte gelten mittlerweile als genesen. Das sind zehn mehr als am Mittwoch.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn