Graffiti

Ahrensburger Kaufleute verschönern die Stadtmitte

Dunja Paasch neben einem neu bemalten Verteilerkasten.

Dunja Paasch neben einem neu bemalten Verteilerkasten.

Foto: Filip Schwen

Händler aus der Schlossstadt lassen Verteilerkästen an der Hagener Allee von Graffiti-Künstlern mit Wahrzeichen bemalen.

Ahrensburg. Schloss, Marstall, Schloßkirche, Gottesbuden – Ahrensburgs historische Wahrzeichen lassen sich jetzt beim Einkaufen in der Hagener Allee bestaunen, zumindest in klein. Auf Initiative der ansässigen Händler werden fünf Verteilerkästen an der Einkaufsstraße im Zentrum der Schlossstadt mit Gemälden der Gebäude verschönert.

Bemalte Kästen werden weniger beschmiert

„Vier sind schon bemalt, ein fünfter wird in den kommenden Tagen folgen und soll die alte Mühle am Schloss zeigen“, sagt Dunja Paasch, die Vorsitzende der Interessengemeinschaft Hagener Allee. Die Gemälde stammen von den Graffiti-Künstlern „Die Sprüherei“ aus Reinbek. „Wir möchten damit einen Beitrag zur Verschönerung der Innenstadt leisten“, sagt Paasch. Die Resonanz der Kunden sei groß. „Auf Facebook haben mehr als 500 Personen die Aktion kommentiert“, sagt Paasch zum Abendblatt.

Es ist das zweite Mal, dass die Verteilerkästen an der Hagener Allee auf diese Weise gestaltet werden. „Vor sieben Jahren haben wir sie schon einmal bemalen lassen, aber jetzt waren die Bilder in die Tage gekommen“, so Paasch. Ihr Eindruck sei, dass die bemalten Kästen auch weniger beschmiert werden.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn