Videoclip

Trittauer Musiker senden Zeichen der Hoffnung auf YouTube

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Bigelos haben ihren neuen Song ins Internet gestellt.

Die Bigelos haben ihren neuen Song ins Internet gestellt.

Foto: HA

Lokale Kult-Band hatte bereits 2017 einen Song für die Gemeinde geschrieben. Mit dem neuen Lied will das Trio Bürger unterhalten.

Trittau. Bernd, Gert und Hanns-Jürgen waren gerade einmal 15 Jahre alt, als sie beschlossen, eine Band zu gründen. Das ist eigentlich nichts Besonderes, wäre es nicht im Jahr 1965 geschehen, also vor 55 Jahren. Ja, die Bandmitglieder leben noch und sind trotz ihres fortgeschritten Alters durchaus flott, was moderne Medien angeht. Denn auch sie haben wie alle anderen Musiker zurzeit nicht die Möglichkeit, ihr Publikum live in Konzerten von der Bühne aus zu erreichen. Doch gerade in Zeiten von Corona möchten die Bigelos an ihre Zuhörer herankommen, um ihnen Hoffnung und ein wenig Ablenkung zu bringen.

Das Video zeigt die Musiker und Bilder von Trittau

Kurzerhand stellten die Musiker ihr neues Lied auf dem Videoportal You-Tube allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Unter dem Link: https://youtu.be/K4F_AmMorvU ist das Video zum Lied über Trittau und das momentane Leben zu sehen. Das Video zeigt Bilder von Trittau und die drei Bandmitglieder, die sich jeweils aus ihrem Homeoffice selbst gefilmt haben.

Hier ist der Text zum Mitsingen:

„Trittau in besonderen Zeiten,

das wird sicher geh´n.

Mit Abstand werden alle Menschen hier zusammen steh´n.

Ob einkaufen oder essen gehen,

kann man ‘ne Zeit verzichten,

doch manchem kann dies leider

auch die Existenz vernichten.

Wir leben miteinander,

große Solidarität,

gesund zu bleiben, kümmern,

wenn’s beim Nachbarn mal nicht geht.

Die Schulen zu, die Kitas – das braucht Improvisation.

Die Großeltern, sie fehlen,

Kontakte nur per Telefon.

Unser Dank gilt allen Helfenden,

ein Glück denn ihr seid da.

Auch diese Krise wird vorübergehen sonnenklar.

Dann feiern wir ganz groß,

wenn uns das Leben wieder hat

Familien, Freunde, Bigelos in unserer kleinen Stadt.“

( gmg )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn