Müllentsorgung

Vier Recyclinghöfe in Stormarn öffnen wieder sonnabends

Die AWSH vergibt ab sofort wieder Termine für die Sperrmüll-Abholung (Symbolbild).

Die AWSH vergibt ab sofort wieder Termine für die Sperrmüll-Abholung (Symbolbild).

Foto: HA

Regelbetrieb in Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide und Reinbek. Reinfeld zieht Montag nach. Auch Sperrmüll wird wieder abgeholt.

Ahrensburg.  Die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) sammelt ab sofort in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg wieder Sperrmüll und Elektroschrott ein. Kunden können sich über die Internetseite unter www.awsh.de oder über die kostenlose Service-Hotline 0800/297 40 01 für einen Termin anmelden.

Mitarbeiter tragen den Müll wegen Corona nicht aus der Wohnung

Zuletzt hatte das Unternehmen die Vergabe von neuen Terminen wegen der Coronapandemie ausgesetzt. „Nur bestehende Aufträge konnten abgearbeitet werden“, sagt AWSH-Sprecher Olaf Stötefalke. „Nun findet aber auch in diesem Bereich wieder der Normalbetrieb statt.“ Das Angebot, den Sperrmüll zu zerlegen und aus der Wohnung herauszutragen, werde wegen der bestehenden Mindestabstandsregelung aber weiterhin ausgesetzt.

Recyclinghöfe in Trittau und Stapelfeld bleiben vorerst geschlossen

Zudem haben die Recyclinghöfe in Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide, und Reinbek ab sofort wieder sonnabends von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Von Montag, 27. April, an können Kunden auch den Recyclinghof in Reinfeld zu den gewohnten Öffnungszeiten aufsuchen. Geschlossen bleiben vorerst die Höfe in Trittau und Stapelfeld. Sie sollen laut AWSH Anfang Mai folgen.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn