Geschäfte

Oldesloer Bürgermeister bittet um Einzelhandel-Unterstützung

Der Oldesloer Bürgermeister Jörg Lembke

Der Oldesloer Bürgermeister Jörg Lembke

Foto: Finn Fischer

Geschäfte mit einer Größe bis zu 800 Quadratmetern dürfen wieder öffnen. Jörg Lembke weist aus diesem Anlass auf eine Kampagne hin.

Bad Oldesloe.  Vom heutigen Montag an dürfen Geschäfte mit einer Größe bis zu 800 Quadratmetern ihre Pforten wieder öffnen. Bad Oldesloes Bürgermeister Jörg Lembke nimmt das zum Anlass, auf den Start der Kampagne „Wiedersehen in Bad Oldesloe – Mit Herz und Abstand“ hinzuweisen, einer Kooperation der Stadt mit der Wirtschaftsvereinigung und dem Wir-Verein.

Initiatoren wollen auch Verhaltensregeln in Coronakrise vermitteln

„Ich hoffe inständig, dass alle Unternehmen die Schließzeit überlebt haben und niemand auf der Strecke bleiben muss“, so Lembke. Nun sei es wichtig, dass die Bürger die örtlichen Geschäfte unterstützen. „Besuchen Sie unsere Händler und lassen Sie Ihr Geld in Bad Oldesloe. Unsere Wirtschaft braucht gerade jetzt unsere Unterstützung und freut sich auf ein Wiedersehen mit ihren Kunden“, betont Lembke.

Mit Plakaten, Flyern, Aufklebern und Bannern wollen die Initiatoren für den Einkauf in der Stadt werben und dabei auch wichtige Verhaltensregeln in der Coronakrise vermitteln.

( luka )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn