Polizei

Alkohol am Steuer: Glinder kracht in Gartenzaun

Die Beamten kassierten den Führerschein des Unfallverursachers in Glinde ein (Symbolbild).

Die Beamten kassierten den Führerschein des Unfallverursachers in Glinde ein (Symbolbild).

Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Mini Cooper schlittert in Glinde über Gehweg und durchbricht Gartenzaun. Fahrer hatte Alkohol getrunken, bleibt aber unverletzt.

Glinde.  Ein 38 Jahre alter Mann aus Glinde hat unter Alkoholeinfluss am Papendieker Redder ein Verkehrsschild umgefahren, schlitterte dann über den Gehweg und durchbrach mit seinem Auto einen Gartenzaun. Das Fahrzeug kam auf dem Grundstück zum Stehen und beschädigte das dazugehörige Gebäude nicht.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr. Der Unfallverursacher wollte nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nach rechts in die Straße Kleiner Glinder Berg abbiegen und verlor dabei die Kontrolle über seinen Mini Cooper. Ein Ersthelfer, der sich vor Ort um den unverletzten Fahrer kümmerte, nahm bei diesem Alkoholgeruch wahr. Das registrierten auch die Polizisten bei der anschließenden Unfallaufnahme und ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Das Ergebnis steht noch aus. Gegen den Glinder wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke eingeleitet. Der Führerschein ist einkassiert.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn