Personalwechsel

Arbeitsagentur in Bad Oldesloe hat eine neue Chefin

Kathleen Wieczorek (l.) hat die Nachfolge von Heike Grote-Seifert angetreten, die seit 2009 Leiterin war.

Kathleen Wieczorek (l.) hat die Nachfolge von Heike Grote-Seifert angetreten, die seit 2009 Leiterin war.

Foto: Ha

Heike Grote-Seifert geht nach fast 30 Jahren im Dienst in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin ist die 43-jährige Kathleen Wieczorek.

Bad Oldesloe.  Stabwechsel bei der Arbeitsagentur Bad Oldesloe: Kathleen Wieczorek (43) hat jetzt die Leitung übernommen. Sie ist Nachfolgerin von Heike Grote-Seifert, die nach fast 30 Jahren im Dienst der Bundesagentur für Arbeit in den Ruhestand geht.

Coronavirus bedeute neue Herausforderungen

Wieczorek studierte an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Schwerin, war ab 1998 Arbeitsvermittlerin. Von 2005 bis 2015 hatte sie verschiedene Führungsaufgaben in der Regionaldirektion Nord, im Jobcenter Herzogtum-Lauenburg, im Service-Center Schwerin und bei der Agentur für Arbeit Lübeck. Zuletzt war Wieczorek Geschäftsführerin Operativ in der Agentur Lübeck. Über ihren neuen Job sagt sie: „Den hier eingeschlagenen Weg möchte ich fortsetzen. Aktuell stellt das Coronavirus uns alle vor neue Herausforderungen. Mein Bestreben ist es, jetzt alle Möglichkeiten zu nutzen, um den Unternehmen und Menschen in der Region in dieser schwierigen Zeit zur Seite zu stehen.“ Die geplante Veranstaltung zur Verabschiedung und Amtseinführung wurde wegen Corona abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Heike Grote-Seifert fällt der Abschied schwer

Heike Grote-Seifert war seit Januar 2009 Leiterin in Bad Oldesloe. „Ihr Amtsantritt fiel mit dem Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise zusammen. Damals musste in kurzer Zeit für 5600 Beschäftigte aus 260 Unternehmen Kurzarbeitergeld bewilligt und ausgezahlt werden“, erinnert sich Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit. Grote-Seifert sagte: „Meine Jahre in Bad Oldesloe waren von einem deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit geprägt. In den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg habe ich regelmäßig die niedrigsten Arbeitslosenzahlen und -quoten seit Erhebung der Daten auf Kreisebene verkünden dürfen.“ In der aktuellen schwierigen Situation falle ihr der Abschied wirklich schwer.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn