Raubüberfall

Bargfeld-Stegen: Zwei Männer bedrohen 27-Jährigen mit Messer

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg sucht Zeugen, die den Überfall oder die flüchtenden Täter beobachtet haben (Symbolbild).

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg sucht Zeugen, die den Überfall oder die flüchtenden Täter beobachtet haben (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / dpa

Verbrecher bitten ihr Opfer zunächst um Hilfe, dann schlagen sie laut Polizei zu. Sie rauben das Portemonnaie und flüchten.

Bargfeld-Stegen. Ein 27 Jahre alter Mann ist in Bargfeld-Stegen Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war nach Angaben der Polizei am Montagnachmittag zu Fuß an der Bundesstraße 75 in Richtung Elmenhorst unterwegs. Gegen 14.15 Uhr wurde er auf Höhe der Einmündung Hartwigsahl von zwei Männern angesprochen und um Hilfe gebeten. Dann wurde er laut Polizei festgehalten und geschlagen. Einer der Täter bedrohte den 27-Jährigen mit einem Messer, forderte die Herausgabe des Portemonnaies.

Die Räuber flüchteten nach der brutalen Tat zu Fuß

Die Kriminellen flüchteten mit ihrer Beute in Richtung der Straße Hartwigsahl. Der 27-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt, er alarmierte umgehend die Polizei.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnten die Täter nach Angaben der Ermittler nicht gefasst werden.

Die Kripo in Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Die beiden Männer sollen etwa 25 Jahre alt sein und ein asiatisches Erscheinungsbild haben. Beide haben eine schwarze Kurzhaarfrisur.

Ein Täter soll 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und eine olivgrüne Jogginghose der Marke Adidas getragen haben. Der zweite Täter wird als 1,80 Meter groß beschrieben. Er trug bei der Tat eine schwarze Jogginghose von Adidas. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 04102/80 90 entgegen.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn